Polizeibericht

Betrunkener Kirmesbesucher schlief auf der Straße und wurde überfahren

Ein Kirmesbesucher aus Alsfeld, der sich  auf dem Festgelände in Eifa auf die Straße zum Schlafen gelegt hatte, ist von einem Auto überfahren und schwer verletzt worden.

ALSFELD - Ein 19-jähriger Besucher der Kirmes in Eifa im Vogelsbergkreis  hat sich am Freitagmorgen in offensichtlich stark berauschtem Zustand  auf dem Vorplatz des Festgeländes hinter einem Fahrzeug zum Schlafen abgelegt. Das teilt die Polizeidirektion Vogelsberg mit.

Der schlafende Alsfelder wurde von einem Pkw überrollt und dabei schwer verletzt. Nach Ermittlungsstand der Polizei hatte sich der junge Mann, nach Verlassen des Festzeltes, neben einen geparkten Wagen auf dem Festplatzgelände hingelegt und war eingeschlafen. Erschwerend kam hinzu, dass er vollständig in schwarz gekleidet war. Sogar die schwarze Kapuze seiner Jacke hatte er über den Kopf gezogen.

 Kurz vor halb drei fuhr ein 58-jähriger Mann aus Neukirchen mit seinem Peugeot, nachdem er seinen Verkaufsstand auf der Kirmes geschlossen hatte, vom Festgelände herunter. Beim Einfahren auf den Steinfirster Weg überrollte der 58-Jährige aus noch nicht abschließend bekannter Ursache den am Boden schlafenden jungen Mann. 

Dieser wurde, nach notärztlicher Behandlung vor Ort, mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus in Alsfeld eingeliefert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Gießen wurde bei dem 19-Jährigen eine Blutentnahme veranlasst. Ebenso wurde der unfallbeteiligte Peugeot sichergestellt und ein Unfallsachverständiger eingeschaltet.

 Der 58-jährige Autofahrer stand nicht unter Alkoholeinfluss. Sachschaden war bei dem Unfall nicht entstanden.(red/zac)

Rubriklistenbild: © Panther Media/Sabine Thielemann

Kommentare