1. Hersfelder Zeitung
  2. Hessen

Weltkriegsbombe in Frankfurt entschärft – Sperrungen werden aufgehoben

Erstellt:

Von: Tim Vincent Dicke

Kommentare

Die Weltkriegsbombe wurde im Frankfurter Gallus auf einer Baustelle gefunden.
Die Weltkriegsbombe wurde im Frankfurter Gallus auf einer Baustelle gefunden. © 5vision.media

Der Kampfmittelräumdienst entschärft die Weltkriegsbombe in Frankfurt. Im ÖPNV gibt es Einschränkungen. Der News-Ticker.

+++ 14.50 Uhr: Die Weltkriegsbombe im Gallus ist erfolgreich entschärft worden. „Alle Sperrungen werden in Kürze aufgehoben“, teilte die Feuerwehr Frankfurt auf Twitter mit. Die Polizei bedankte sich bei allen Kräften, die an den Maßnahmen mitwirkten. „Danke allen Einsatzkräften, Danke #Frankfurt für die gute Mitarbeit!“, so die Behörde auf Twitter.

+++ 14.22 Uhr: Die Entschärfung der Weltkriegsbombe im Gallus hat begonnen. Der Kampfmittelräumdienst beginnt mit den Arbeiten an dem Sprengkörper. „Während der Entschärfung kommt es zu einem Knallgeräusch“ teilte die Feuerwehr Frankfurt auf Twitter mit. Über dem Evakuierungsbereich an der Kleyerstraße fliegt ein Hubschrauber der Polizei. Er solle überprüfen, „ob alles sicher ist“, so die Polizei Frankfurt auf dem Kurznachrichtendienst.

Weltkriegsbombe in Frankfurt: Entschärfung beginnt – Hubschrauber im Einsatz

Die planmäßige Evakuierung des Gebiets konnte bis 12 Uhr nicht abgeschlossen werden. Bis zu dem Zeitpunkt waren noch nicht alle Transporte für mobilitätseingeschränkte Menschen beendet. Um 12.45 Uhr meldete die Feuerwehr Frankfurt auf Twitter: „12 Personen mussten bislang transportiert werden. Einige Transporte werden noch durchgeführt.“

Derweil meldete der Verkehrsverbund RMV, dass von der Bombenentschärfung die S-Bahn-Linien S1, S2, S7, S8 und S9 betroffen sind. Außerdem gibt es Einschränkungen bei der Buslinie 52.

Weltkriegsbombe in Frankfurt gefunden – Gebiet muss evakuiert werden

Update vom Donnerstag, 24.03.2022, 7.37 Uhr: In Frankfurt wurde eine Weltkriegsbombe gefunden, 700 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen*. Doch das ist noch nicht alles. "Auch der öffentliche Personennahverkehr sowie der Fernverkehr sind betroffen", betont der Feuerwehrsprecher. Details hierzu würden von den Verkehrsbetrieben rechtzeitig veröffentlicht.

Hier, an der Kleyerstraße in Frankfurt, wurde eine Weltkriegsbombe gefunden.
Hier, an der Kleyerstraße in Frankfurt, wurde eine Weltkriegsbombe gefunden. © 5vision.media

Durch den Sperrbereich hindurch verlaufen die Bahnstrecken der S1 und S2 zwischen Frankfurt und Höchst sowie die Strecke zum Flughafen Frankfurt*. Somit dürften nicht nur in Griesheim und Nied zeitweise keine Bahnen fahren. Betroffen werden sein wird dadurch ebenso der Betrieb der S8 und S9 von und zum Flughafen sowie der ICE- und IC-Verkehr zwischen Flughafen und Hauptbahnhof Frankfurt*. Fernverkehrszüge werden umgeleitet, wie die Deutsche Bahn* mitteilte.

Weltkriegsbombe in Frankfurt gefunden

Erstmeldung vom Mittwoch, 23.03.2022, 18.59 Uhr: Frankfurt – Bei Bauarbeiten an der Kleyerstraße im Gallus ist eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Der 50-kg-Blindgänger muss am Donnerstag (24.03.2022) entschärft werden. Dazu müssen bis 12 Uhr mittags etwa 700 Anwohner ihre Wohnungen in Frankfurt* sowie betroffene Gewerbebetriebe räumen, Autoverkehr und ÖPNV in einem festgelegten Sperrbereich werden von den Maßnahmen betroffen sein. Dies teilte die Feuerwehr Frankfurt mit.

Nach Angaben der Rettungskräfte handelt es sich bei der Weltkriegsbombe um einen amerikanischen Blindgänger. Eine Bedrohungslage besteht den Angaben zufolge in Frankfurt nicht, denn der Sprengkörper wurde abgesichert und befindet sich in einer stabilen Lage. Die Entschärfung führt der Kampfmittelräumdienst des Landes Hessen durch – die Experten kümmern sich auch um den Abtransport.

Weltkriegsbombe in Frankfurt: Hunderte Menschen müssen Gebiet verlassen

Alle Bewohner in einem festgelegten Evakuierungsbereich um den Fundort (siehe Karte) müssen ihre Wohnungen räumen – dies betrifft circa 700 Personen. Daneben müssen auch Gewerbestätten und ein Kindergarten evakuiert werden. „Der Sperrbereich wurde von den zuständigen Behörden festgelegt, da im Falle einer Detonation große Gefahr für Leib und Leben besteht“, hieß es von der Feuerwehr Frankfurt.

In diesem Gebiet in Frankfurt müssen Anwohner ihre Wohnung verlassen.
In diesem Gebiet in Frankfurt müssen Anwohner ihre Wohnung verlassen. © Feuerwehr Frankfurt am Main

Wer den Bereich um die Bombe selbstständig verlassen kann, muss ihn per Allgemeinverfügung der Stadt Frankfurt am Main bis 12 Uhr mittags verlassen. Auch der öffentliche Personennahverkehr sowie der Fernverkehr sind von der Räumung betroffen. Details sollen von den zuständigen Verkehrsbetrieben in Kürze veröffentlicht werden.

Nach Fund der Weltkriegsbombe in Frankfurt: Betreuungsstelle wird eingerichtet

Die Feuerwehr Frankfurt kündigt an, für eingeschränkt gehfähige Personen eine Transporthilfe zu organisieren. Wer Hilfe benötigt, sollte sich unbedingt ab 6.30 Uhr telefonisch beim eingerichteten Bürgertelefon unter der Telefonnummer 069/212-111 melden. Personen, die für die Zeit der Sprengung nicht anders unterkommen, finden im Saalbau Frankfurt-Griesheim (Schwarzerlenweg 57) eine Betreuungsstelle. Über die Unterbringung von Menschen in Corona-Quarantäne soll zeitnah informiert werden.

Immer wieder kommt es zu Bombenfunden in der Main-Metropole. Zuletzt war in Frankfurt Mitte Februar eine Weltkriegsbombe entschärft worden. (tvd) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion