Zwischen Gelnhausen und Gründau

Kind (12) bei Unfall auf A66 verletzt - Frau mit Hubschrauber abtransportiert  

+
Symbolbild: Nach einem schweren Unfall auf der A66 ist auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. 

Bei einem Unfall auf der A66 zwischen Gelnhausen und Gründau ist ein Kind verletzt worden. Eine Frau kam zudem mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus. 

Update vom Samstag,12.10.2019, 19.42 Uhr: Die Polizei hat weitere Details zu dem Unfall auf der A66 zwischen Gelnhausen und Gründau genannt - unter anderem auch zu den verletzten Personen. Ein 56-jähriger VW-Fahrer war auf einen Mercedes aufgefahren, offenbar weil er das Ende eines Rückstaus eines zweiten Unfalls hinter einer Kurve zu spät wahrgenommen hatte. 

Kind (12) bei Unfall auf A66 verletzt 

Neben dem Fahrer wurde auch seine 48-jährige Frau leicht verletzt. Zudem zogen sich in dem Mercedes ein 59-Jähriger, eine 46-Jährige und ein Kind (12) leichte Verletzungen zu. Eine Frau hat sich - entgegen erster Meldungen - durch den Unfall nicht schwer verletzt, sondern wurde wegen einer schon vorher bestehenden schweren Erkrankung mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. 

Update vom Samstag,12.10.2019, 13.43 Uhr: Nach einem schweren Unfall auf der A66 zwischen Gelnhausen und Gründau ist die Strecke wieder frei gegeben. Der Verkehr staut sich derzeit aber noch auf rund neun Kilometern. Am Mittag hatte ein Autofahrer ein Stauende übersehen und hatte einen schweren Unfall verursacht. Mindestens fünf Menschen wurden leicht verletzt, eine davon sogar schwer. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

A66: Kind bei Unfall verletzt

Erstmeldung vom Samstag, 12.10.2019, 12.45 Uhr: Gelnhausen/Gründau - Auf der A66 in Richtung Frankfurt hat es zwischen Gelnhausen und Gründau gleich zwei Mal gekracht. Grund ist laut Polizei eine Tagesbaustelle, die bereits seit den Morgenstunden zu stockendem Verkehr auf der A66 führt. 

Laut ersten Erkenntnissen der Polizei kam es aufgrund einer Tagesbaustelle auf der A66 zwischen Gelnhausen und Gründau bereits am Vormittag zu einem Auffahrunfall. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, eine Spur musste jedoch für die Unfallaufnahme teilweise gesperrt werden. Der Verkehr konnte nur auf einer Spur an dem Unfall vorbeifließen.

A66 bei Gelnhausen: Autofahrer übersieht Stauende – Vollsperrung, Rettungshubschrauber im Einsatz

Ein Autofahrer übersah den Stau jedoch offenbar und raste am Mittag in das Stauende. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurden dabei mindestens fünf Menschen leicht verletzt, eine Person schwer. Der Rettungshubschrauber ist im Einsatz und wird eine der verletzten Personen in ein Krankenhaus bringen, teilt die Polizei mit. 

Die Autobahn ist derzeit zwischen Gelnhausen-West und Gründau-Rothenbergen voll gesperrt. Die Polizei bittet Ortskundige, das Gebiet weiträumig zu umfahren. Auf der A66 hat sich Richtung Frankfurt ein langer Stau gebildet. Schätzungsweise brauchen Autofahrer dort rund eine Stunde länger. 

Streit auf Kirmes eskaliert – Chaotische Szenen nach Schüssen 

Erst am Freitag war es auf der L3260 bei Reichelsheim zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Ein Mann verlor in der Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in den Gegenverkehr. Drei Menschen wurden dabei verletzt, einer davon schwer. 

Im Mittelhessischen Marburg ist indes am Freitagabend ein Streit auf einer Kirmes eskaliert. Es fielen sogar Schüsse. Auch hier wurde ein Mann schwer verletzt. Die Polizei beschreibt die Szenen nach dem Streit als chaotisch. Grund dafür dürften die Schüsse aus einer Gaspistole gewesen sein. 

Kommentare