Schwerer Unfall

Unfall auf A5: Drei Schwerverletzte – Rettungshubschrauber im Einsatz

Drei Schwerverletzte bei spektakulärem Unfall auf A5 bei Bad Homburg.
+
Drei Schwerverletzte bei spektakulärem Unfall auf A5 bei Bad Homburg.

Bei einem schweren Unfall auf der A5 bei Bad Homburg wurden drei Menschen schwerverletzt. Polizei, Feuerwehr und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

  • Schwerer Unfall auf der A5 bei Bad Homburg
  • Fünf Fahrzeuge sind beteiligt, drei Menschen werden schwerverletzt
  • Polizei, Feuerwehr und Rettungshubschrauber vor Ort

Bad Homburg - Am Freitag (10.04.2020) kam es auf der A5 zwischen Bad Homburg und Friedberg zu einem schweren Autounfall mit drei schwer Verletzten.

A5 bei Bad Homburg: Schwerer Unfall mit drei schwer Verletzten – Feuerwehr muss anrücken

Nach ersten Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall wie folgt: Am Karfreitag gegen 14.30 Uhr kam es auf der A5 bei Bad Homburg zu einem schweren Autounfall mit insgesamt fünf Fahrzeugen. Die Polizei hatte im Vorfeld den Verkehr auf der A5 verlangsamt, da sie einen Gegenstand von der Fahrbahn entfernen musste. Ein 62-jähriger Mann aus Usingen soll ein Stauende übersehen haben. Er krachte mit seinem Nissan in das Heck eines Fahrzeuges.

Durch den Aufprall wurden mehrere Fahrzeuge zusammengeschoben. Ein Auto wurde dabei auf die Mittelleitplanke gedrückt. Auch die Feuerwehr Bad Homburg wurde zum Unfallort auf der A5 gerufen. Sie musste eine Person mittels eines hydraulischen Rettungsgerätes aus dem Auto befreien. Außerdem war Flüssigkeit ausgetreten, die untersucht werden musste.

A5 bei Bad Homburg: Vollsperrung wegen schwerem Unfall – Rettungshubschrauber im Einsatz

Außerdem war auf der A5 bei Bad Homburg auch ein Rettungshubschrauber vor Ort. Er brachte eine Person in ein nahegelegenes Krankenhaus. Zwei andere Schwerverletzte wurden mit den Rettungsfahrzeugen ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Die Verletzungen der drei Schwerverletzten waren aber laut der Polizei nicht lebensbedrohlich.

Wegen der Rettungs- und Aufräumarbeiten kam es auf der A5 bei Bad Homburg zu einer Vollsperrung von einer knappen Stunde. Dann wurden die zwei rechten Fahrstreifen der A5 zwischen Bad Homburg und Friedberg wieder freigegeben und der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Seit 16.40 Uhr ist die A5 bei Bad Homburg wieder frei.

A5 bei Bad Homburg häufiger von Unfällen betroffen

Ein Porsche-Fahrer hat sich auf den Autobahnen A5 und A66 rund um Frankfurt eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Gefasst wurde er trotzdem nicht.

Im März war es auf der A5 bei Bad Homburg zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein 57-jähriger Mann furh mit hohem Tempo auf einen Lastwagen auf. Die Autobahn war fast vier Stunden voll gesperrt.

Zuvor im Januar hatte ein Audi-Fahrer auf der A5 bei Bad Homburg  die Kontrolle über seinen Luxuswagen verloren. Eine dreiköpfige Familie wurde in ihrem Golf von der Straße geschleudert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare