Geht's nicht eine Nummer kleiner?

Thema: Windkraft in der Region - Zwanzig Wanderer aus Kathus, Sorga und Petersberg starteten unter der Leitung von Christa und Peter Bernst am Hof Wehneberg zu einer Rundwanderung, um die neuen Windkraftanlagen zu erkunden und zu erleben, was auf Kathus und Sorga demnächst zukommt: Denn auf dem Roteberg (im Volksmund „Breitenstein“) zwischen Kathus und Friedewald sollen mindestens fünf dieser 200-Meter-Giganten errichtet werden.

Die Wanderwege auf dem Wehneberg sind wegen der Baumaßnahmen nicht mehr wiederzuerkennen. Zu hoffen bleibt, dass die Wege so hergerichtet werden, dass man nicht mehr durch rötlichen Schlamm waten muss. Während der Wanderung war es in der Nähe der Windräder relativ ruhig: Kein Wunder, denn an diesem Tag war es meistens windstill. Das hatte sich während der Vorbereitung der Wanderung allerdings ganz anders angehört: Die Wanderführer hatten den Eindruck, direkt an einer stark befahrenen Autobahn zu stehen! Die Windenergietürme sind einschließlich der Rotorblätter 199 Meter hoch, also viermal so hoch wie der Kirchturm der Bad Hersfelder Stadtkirche. Das sollte jedem zu denken geben. Und der Betonsockel ist gigantisch breit, breiter als zwanzig gestandene Wanderer. Genau das gleiche entsteht nun auf dem Roteberg („Breitenstein“) bei Kathus: Der Roteberg erhebt sich 200 Meter über das untere Solztal, bisher eine Augenweide. Damit ist es aber bald vorbei, denn die 200 Höhenmeter Natur werden dann von 200 Höhenmetern Technik getoppt. „Geht’s nicht eine Nummer kleiner?“ fragen sich die Wanderer. Zumal die Anwohner nur Nachteile haben. Die Profiteure sitzen ganz woanders! Während die Kathuser am Wehneberg wanderten, fingen auf dem Roteberg („Breitenstein“) in den Gemarkungen Friedewald und Kathus die Rodungsarbeiten an (HZ vom 24. Februar). Dass über den Roteberg jedes Jahr Tausende von Kranichen ziehen, wie die Wanderer aus eigener Anschauung wissen, scheint das Regierungspräsidium bei seiner Genehmigung vom 20. Februar nicht interessiert zu haben.

Karlheinz Otto
Bad Hersfeld

Kommentare