Begriff der Ehe

Thema: "Uneins über Homo-Ehe", HZ vom 14. Februar 2013 - Die Natur, der gesunde Menschenverstand und jede Religion sagen uns, dass gleichgeschlechtliche Sexualität, und was damit zusammen hängt, widernatürlich und somit falsch ist.

Nur der überhebliche Wohlstandsmensch, der meint, er könne die Naturgesetze ändern oder sich zu Gott machen, kommt auf so ein Schwachsinn wie die Homo-"Ehe." Homo-"Ehe" ist eine irreführende Bezeichnung. Eher sollte es heißen: auf Vermögensgemeinschaft gegründete gleichgeschlechtliche Partnerschaft. Der Begriff Ehe ist für die Vereinigung von Mann und Frau vor Gott reserviert. Die Menschheit kann nur durch Kinder überleben und alles was dies behindert, führt ein Volk in den Abgrund.

Horst Eidam 
Herm.-Loensstr.6
36251 Bad Hersfeld

Kommentare