Sommerzeit im Kali-Museum

Thema: Sommerzeit im Kali-Museum, HZ vom 02.03.2013 - Mit der Überschrift wurden positive Erwartungen geweckt, allerdings folgte die Ernüchterung auf dem Fuße, nämlich im anschließenden Text. Warum öffnet das WKM wochentags erst um 14.00 Uhr, wo doch die möglichen Besucher hauptsächlich unter den schon am frühen Vormittag unterwegs befindlichen Radtouristen und Durchreisenden zu suchen sind?

Wer einmal vor verschlossenen Türen gestanden hat, wird ein zweites Mal nicht wiederkommen. Öffnungszeiten bereits ab 10.00 Uhr erst machen das WKM für diesen Besucherkreis interessant, mit der Folge, dass höhere Einnahmen erzielt und die Attraktivität bzw. Werbewirksamkeit des Museums deutlich verbessert werden. Mehraufwendungen seitens der Stadt Heringen sind nicht notwendig, denn das Personal ist sowieso vor Ort und kommt seinen anderen Aufgaben nach. Das Kassieren der Eintrittsgelder unterbricht diese Tätigkeit nur kurz. Größere Besucherzahlen, höhere Einnahmen, keine eigenen Mehraufwendungen und dadurch ein geringerer Zuschussbedarf, dies sollte Ziel der Bemühungen aller sein. Ich würde mich freuen, wenn sich in dieser Richtung etwas bewegen würde.

Ursula Wenk
Gartenstr. 31
36266 Heringen

Kommentare