Deutschland wird ruiniert

Thema: „Panikmache oder Missbrauch?“, HZ vom 9. Januar 2014 - Wer Millionen Menschen in Länder pfercht, deren Bevölkerung über Jahrhunderte homogen gewachsen ist, erntet wegen Überschreitung der Naturgesetze, Krieg in seiner schlimmsten Form - Kulturkrieg! Hinsichtlich der Einwanderung in die deutschen Sozialsysteme gab es 2013 einen Zuwanderungsrekord nach Deutschland, per Saldo kamen über 400.000 Menschen, der höchste Wert seit 20 Jahren.

Nun sind es nicht immer die vielzitierten „Fachkräfte,“ die in der Wirtschaft dringend benötigt werden, die an den ebenso gerne zitierten „Stammtischen“ für Verärgerung sorgen. Es kommen im Rahmen der Freizügigkeit der Europäischen Union stattfindende Wanderungsbewegung auch Unqualifizierte, nicht Integierbare und Kriminelle, die den Anreizen des deutschen Sozialstaates folgen und gar nicht beabsichtigen, hier zu arbeiten. Seit 1. Januar gilt die EU-Freizügigkeit auch für Rumänien und Bulgarien. Wenn nun die Medien schreiben, es gäbe Ärger mit „Rumänen“ und „Bulgaren,“ so ist das nicht so ganz richtig. Es geht vor allem um eine Volksgruppe aus diesen Ländern, die derzeit für massive Probleme in deutschen Städten sorgt. Deshalb hätten diese beiden Länder nicht vor 2020 der EU beitreten dürfen. Unsere nationalen sozialen Sicherungssysteme sollten kein Selbstbedienungsladen für alle Europäer sein, die zu uns kommen, denn zu viel Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft. Deshalb raus aus der EU, bevor unser Vaterland noch weiter ruiniert wird. Wer gute deutsche Waren kaufen will, der kauft die, ob wir dieser unsäglichen EU angehören oder nicht. 

 Horst Eidam
 H.-Loensstr.6
 Bad Hersfeld

Kommentare