Architekt der Region

Thema: Vor 15 Jahren starb Heinz Meise - Vor 15 Jahren, am 30. Mai 1998, ist der Vorzeigeunternehmer und frühere Hauptgeschäftsführer des Herz- und Kreislaufzentrums in Rotenburg, Herr Heinz Meise, gestorben. Sein Lebenswerk prägt auch heute noch die Stadt Rotenburg und unsere gesamte waldhessische Region.

Ob HKZ (17.1.1974), der Kirchheimer Seepark (1977 mit 10 ha und 110 Ferienhäusern - Dammbruch 22.8.1977), das Hotel „Am Kurpark“ (7/1986), Hotel Rodenberg (9/1989), Rodenberg-Klinik (08/1993), Hotel „Zur Post“ (1996), Hotel „Prinz v. Hessen“ Friedewald (31.5.1997), Meirotels-Halle (1997) und vieles mehr tragen seine Handschrift. Und heute: Kein würdigendes Wort für den früheren Ehrenbürger der Stadt Rotenburg. Bei seinem 70. Geburtstag am 08.01.1997 hatten seine Unternehmen 1.500 Mitarbeiter und 3.087 Betten.

Die Investitionen dieser Baugeschichte von 1973 bis 1998 beliefen sich auf 750 Mio. DM. Er war ein erfolgreicher, angriffsfreudiger Unternehmer, der mit Preisen ausgezeichnet worden ist. Er hatte Interesse an wirtschaftlichen Hintergründen und hat manchen in die „Lehre“ genommen. Stets war er bereit für die Verantwortung und hat sie gut getragen, mit Ehrgeiz und Beharrlichkeit. Seine Attribute waren. „Durchsetzungsstark“ und „Wissensdurst“; er war in allen Fragen die letzte Instanz, immer erreichbar, um Strippen zu ziehen. Zu seinem Netzwerk gehörten Unternehmerpersönlichkeiten, Politiker, Ärzte und Sportler. Er engagierte sich intensiv für soziale Projekte. Dieser Pioniergeist verdient eine Würdigung.

Die „Spurensuche“ nach diesem „Architekten unserer Region“ gestaltet sich hingegen schwierig. Wie kurz ist die Erinnerung und wie klein die Dankbarkeit. Dass die Stadt Rotenburg, die dem Unternehmer so viel zu verdanken hat, weder Anerkennung noch öffentliches Andenken demonstriert, ist einer Ausnahmepersönlichkeit wie Heinz Meise unangemessen. Er hat das Dante-Wort ernst genommen: „Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt es an und handelt.“

Wilfried Blum
Ludwigsau-Friedlos

Kommentare