Missverständliche Äußerung

Thema: Bunt statt Braun erkundet die Region - In der Sitzung von „Bunt statt Braun“ ist das Wort „Umschlagplatz“ nicht gefallen. Der Bahnhof in Bebra war alledings ein wichtiger Eisenbahnknotenpunkt während des Krieges. Das Missverständnis ist auf eine Äußerung des ehemaligen Dekans Käberich zurück zu führen, von dem berichtet wurde.

Vor Jahren haben Günter Törner (damals Pfarrer in Mecklar) und ich ein Interview mit Dekan Käberich (der damals schon im Ruhestand war) geführt. Er erinnerte sich an ein Gespräch, das er während des Krieges mit einem Kirchenvorstand geführt hat. Er ziierte diesen damals wörtlich: „Herr Pfarrer, ich muss Ihnen was sagen. Da kommen in Bebra Viehtransportzüge an, die sind schwer bewacht und stehen manchmal lange auf den Gleisen. Da kommen Schreie und Gestank heraus. Das können doch nur die Juden sein.“ „Diese Worte“, sagte Dekan Käberich, „kann ich nicht vergessen.“ 

Hartmut Futterlieb
Bad Hersfeld

Kommentare