Auch Idealismus hat Grenzen

Thema: Zukunft des Stadtarchivs - Mit Sorge verfolge ich die Entwicklung mit dem Stadtarchiv… Nur so viel dazu: Seit Jahren recherchiere ich immer wieder mal in dieser städtischen Einrichtung, in der sehr wichtige, z.T. jahrhundertalte Dokumente aus der Stadtgeschichte lagern - aber auch jüngere Akten wären aufschlussreich und insbesondere für die nachfolgenden Generationen von hoher Bedeutung.

Die Recherchen sind zudem überhaupt nur möglich, weil Gerhard Kraft nunmehr seit etwa 15 Jahren und Jürgen Wolff seit fast zehn Jahren in ehrenamtlicher Weise dies der Öffentlichkeit einmal wöchentlich zugänglich machen, darin Aufsicht führen, fachkundig beraten, Akten sortieren und, und, und! Archivleiter Johannes van Horrick habe ich jedenfalls noch nie angetroffen und nur mal bei den gelegentlichen Presseberichten im Bild gesehen und so von diesem Kenntnis genommen. Solange die Stadt das Archiv von Gerhard Kraft und Jürgen Wolff in ehrenamtlichem Engagement führen lassen kann, sieht man offensichtlich keinen Handlungsbedarf. Aber wie lange lassen sich diese noch so herabwürdigen - auch ein solcher Idealismus hat Grenzen.

Brunhilde Miehe
Kirchheim

Kommentare