Polizei hat Würdigung verdient

Thema: HZ vom 24. Dezember 2011 - Zu Besuch in der Polizeistation - Es ist ehrenwert, dass Landtagsabgeordnete die Hersfelder Polizeistation besuchen und sich für eine Personalaufstockung einsetzen. Solange die Polizei in Hessen besteht, es sind genau 65 Jahre, wird politisch über „Extra-Millionen“ debattiert (siehe HZ vom 27. Juli 2007 Bouffier plant „Internet-Kommissariate“).

Im April 1946, vor 65 Jahren, ist die Organisation der Hessischen Polizei durch die Militärregierung in Kraft getreten. Die Wiedergründung vor 65 Jahren ist offensichtlich in Wiesbaden und ebenso im Präsidium Fulda vergessen worden.

Die Polizei ist heute in unserer Gesellschaft respektiert, ihre Leistung wird anerkannt, und sie ist nicht nur ein Teil dieses demokratischen Rechtsstaates, sondern auch einer ihrer Garantien. Dies ist beileibe nicht selbstverständlich. Um den Wert unserer Polizei zu erkennen, muss man gar nicht in ein südamerikanisches Land fahren, wo man sich, ist man in Not, zuallerletzt an die Polizei um Hilfe wendet. Es genügt schon ein Blick in die eigene Vergangenheit und auf die Gegenwart, um der Hessischen Polizei zu ihren Leistungen zu gratulieren.

1945 wäre niemand auf die Idee gekommen, dass sich aus dieser ehemaligen obrigkeitshörigen Truppe, die von Nazis durchsetzt war, im Laufe der Jahre eine Organisation entwickeln würde, die in der Bevölkerung verankert ist und als eine der Säulen des demokratischen Rechtsstaates gelten kann.

Möglichst heimatnah eingesetzt, gut ausgebildet und von fähigen Beamten geführt, können sich die Leistungen der Hessischen Polizei sehen lassen. Das „Bodenpersonal“ hat eine Würdigung verdient, die selbst durch die Diskussionen um die Polizeipräsidenten Nedela, Henning und Thurau nicht in den Hintergrund treten dürfen. Herzlichen Glückwunsch zum 65. Geburtstag.

Hinweis: Das Erinnerungskreuz an Günther Knöpfel, Heringen, westlich der Asbachtalbrücke (A4), der am 18. Januar 2000 erschossen wurde, muss wieder aufgestellt werden.

Josef Siegert
Steinweg 12
Heringen

Kommentare