Irre Förderpolitik

Thema: "Roth: Solar-Politik gefährdet Jobs." HZ vom 2. März 2012 - Roth kritisiert den Beschluss der Bundesregierung zur drastischen Kürzung der Solarförderung. Die Förderung des Solarstroms über das Erneuerbare- Energien- Gesetz und die darin festgeschriebene Einspeisevergütung, ist der rot/grüne Wahnsinn!

Die Solar-Strom-Energie ist eine gigantische Maschinerie für Subventionen und eine Umverteilung, die für die Einsparung an fossiler Energie so gut wie nichts leistet. Die in einem Jahr installierten Solarpaneele kosten den Stromverbraucher der Republik an die zehn Milliarden Euro. Ist es denn richtig, dass der Hartz IV Empfänger in der Uckermark mit seiner Stromrechnung dem reichen Zahnarzt am Starnberger-See seine Solaranlage mitfinanziert? Es ist doch richtig, dass nun die Subventionen Zug um Zug heruntergeschraubt werden. Es ändert aber nichts daran, dass die Rechnung für alle installierten Anlagen bei etwa 80 Milliarden Euro liegen wird. Anteil der Sonnenenergie an der Stromerzeugung: zwei bis drei Prozent. Anteil an der gesamten Energie: verschwindend gering. " Wir leben in einem Irrenhaus und wie in einem richtigen Irrenhaus merken die Insassen nicht, dass sie in einem Irrenhaus leben!"( Dr. Gustav Krüger, Physiker).

Horst Eidam
Herm.-Loensstr.6
36251 Bad Hersfeld

Kommentare