Echtes Unglück statt Fiktion

In Drehpause: ZDF-„Bergretter“ rettet Snowboarderin

+
Schauspieler Sebastian Ströbel wurde in einer Drehpause mit einem echten ernsten Zwischenfall konfrontiert.

Normalerweise sieht sich Schauspieler Sebastian Ströbel nur an Drehtagen mit tragischen Vorfällen auf dem Berg konfrontiert. Nach dem Unfall einer Snowboarderin wurde es plötzlich ernst.

Berlin - ZDF-„Bergretter“ Sebastian Ströbel (40) hat in einer Drehpause eine Snowboard-Fahrerin gerettet. An einem freien Tag im Kaunertal habe er mitbekommen, wie das junge Mädchen schrecklich stürzte, sagte er der Zeitschrift „Closer“. „Ich habe die Erstversorgung übernommen und die Bergrettung gerufen. Der Hubschrauber kam dann kurz danach.“ 

Dies habe für Verwirrung bei seinem Filmteam gesorgt, das gerade ohne ihn drehte: „Die waren nur so 1000 Meter entfernt und dachten, der Hubschrauber gehört zur Szene“, sagte Ströbel. Er spielt die Hauptrolle in der ZDF-Serie „Die Bergretter“.

In einem Interview mit der Gala gab Ströbel kürzlich zu, seinen drei Töchtern manchmal ziemlich peinlich zu sein. Die haben nun aber durchaus Grund, stolz auf ihren Vater zu sein...

dpa/pf

Kommentare