Emotionale Worte

Walter Freiwald: Freund trauert um Moderator - „Er wollte kein Mitleid“

Walter Freiwald machte am 6. November seine Krebserkrankung öffentlich. Er befand sich bereits im Endstadium. Nun ist der TV-Star gestorben.

  • Walter Freiwald erlangte bundesweit Kultstatus durch seine Auftritte bei der Gameshow „Der Preis ist heiß“.
  • Später war der Entertainer und Moderator auch Teilnehmer im RTL-Dschungelcamp.
  • Freiwald machte Anfang November seine Krebserkrankung öffentlich - nun ist er gestorben.

Update vom 21. November 2019, 20.55 Uhr: Während zahlreiche Kollegen ihr Beileid über den Tod Walter Freiwalds ausdrücken, meldet sich nun auch ein ehemaliger Freund und Bild-Reporter zu Wort. Er gibt sich ebenfalls bestürzt und meint: „Walter Freiwald war kein einfacher Typ. Ich mochte ihn trotzdem, weil er genau wusste, wie er war.“ Das schreibt der Autor auf bild.de (Bezahlschranke).

Kennengelernt hätten sich die beiden während des Dschungelcamps 2015. Währenddessen habe der Journalist ihn nicht nur interviewt, sondern sie seien auch Freunde geworden. Freiwald habe ihm sogar verraten, warum er überhaupt in den Dschungel eingezogen sei. „Er wollte seine Karriere neu starten. Um Geld für seine Frau Anette zu verdienen. Bei ihr wurde 2012 ein Hirntumor festgestellt“, schreibt Daniel Cramer.

Deswegen sei es unfair gewesen, dass weder das Dschungel-Team noch die TV-Zuschauer ihn wirklich gemocht hätten. Die Wahrheit habe Freiwald jedoch nie ausgesprochen. „Er wollte eben kein Mitleid“, schreibt der Bild-Reporter. Deshalb sei es auch nur konsequent von dem Schauspieler gewesen, erst kurz vor seinem Tod die Krebserkrankung publik zu machen. Walter Freiwald sei sich treu geblieben - bis zum Schluss.

Walter Freiwald ist tot: Kollegen trauern um Moderator - „Das ging jetzt sehr schnell“

Update vom 21. November 2019, 13.41 Uhr: Nachdem am 20. November bekannt wurde, dass Moderator Walter Freiwald verstorben ist, zeigen deutsche Prominente ihr Mitgefühl in den sozialen Netzwerken. Schauspieler Oliver Kalkofe (54) schrieb am Mittwochabend auf Twitter: „Ohne Dich wäre das deutsche TV sehr viel trauriger und farbloser gewesen. Danke für den Wahnsinn, die Freude und die Energie. Ruhe in Frieden.“

Dass es „wieder eine TV-Legende weniger“ gibt, betrauert Journalist Frank Behrendt. „Deine Stimme ist in unseren Ohren, dein Lachen auch“, twitterte Behrendt. 

Auch das Team des YouTube-Kanals „World Wide Wohnzimmer“ erinnert sich an eine fröhliche Zusammenarbeit mit dem Moderator. „Wir trauern um Walter Freiwald. Einen liebenden Ehemann, Vater, Quatschkopf und Freund. Es war uns eine große Ehre. Das ganze Team wird ihn nie nie niemals vergessen“, teilen die YouTuber Dennis und Benjamin.

Gemeinsame Fotos mit Walter Freiwald lud am Donnerstag auch Lindenstraßen-Darstellerin Rebecca Siemoneit-Barum hoch. Zu den ausgelassenen Schnappschüssen schrieb die Schauspielerin: „Adieu lieber Walter ... das ging jetzt sehr schnell“. 

Walter Freiwald ist tot: Kollegen trauern um TV-Star - „Ich bin tief erschüttert“

Update vom 21. November 8.24 Uhr: Auch Fans und Kollegen nehmen Abschied vom Moderator. Sein ehemaliger Kollege Harry Wijnvvoord zeigte sich getroffen vom Tod Freiwalds. „Ich bin tief erschüttert“, sagte er gegenüber Bild. Seine Gedanken seien bei Freiwalds Familie. Und: „Ich bin sehr froh, dass ich mit Walter noch vor kurzem länger sprechen konnte“. 

Unter anderem mit den Worten „Wir hatten unsere Diskrepanzen Walter und auch jetzt sind wir uns wieder nicht einig, denn du sagtest der Krebs sei ein Arschloch“, schreibt Aurelio Savina, der nicht nur im Dschungelcamp, sondern auch bei „Bachelor in Paradise“ war über den verstorbenen Freiwald. Weiter ist unter dem Foto der beiden zu lesen, „der Krebs ist ein richtiger Bastard!!!“. Die beiden waren gemeinsam im Dschungelcamp. Und: „Dir, mein alter Dschungelcamp Gefährte, wünsche ich Ruhe und Frieden, wo auch immer du jetzt sein magst“. 

Auf Instagram veröffentlichte auchJulian F.M. Stoeckel ein Foto, auf dem er mit Walter Freiwald zu sehen ist. „Du warst immer ein lustiger, netter und toller Kollege und Freund in diesem/unseren so kurzlebigen und schnellen Geschäft“, schreibt der Designer und Dschungelcamp-Teilnehmer der achten Staffel aus dem Jahr 2014. 

Walter Freiwald ist tot: Emotionale Worte veröffentlicht

Update vom 21. November, 7 Uhr: Auf Instagram wurde in der Nacht zu Donnerstag ein weiteres Statement zum Tod des beliebten Entertainer Walter Freiwald veröffentlicht. Auf dem Account des Moderators sind neben der Todesnachricht auch emotionales Worte zu lesen: „Sein Lebenswerk als Moderator und Entertainer, wie auch als liebender Ehemann und Familienvater bleibt unvergessen“.

Walter Freiwald ist tot: TV-Star wurde nur 65 Jahre alt

Update vom 20. November 2019, 22.40 Uhr: Nur zwei Wochen nachdem er selbst seine Krebs-Erkrankung über Twitter öffentlich machte, kommt nun die entsetzliche Nachricht: Der TV-Star Walter Freiwald ist tot. Wie RTL berichtet, erlag Freiwald bereits am Samstag seinem Krebsleiden in einem Krankenhaus. Die Beisetzung soll in den kommenden Tagen stattfinden. Freiwald wurde nur 65 Jahre alt.

Zuletzt meldete er sich am 10. November noch bei seinen Fans über Twitter. Er bedankte sich für die aufmunternden Nachrichten, die er erhalten hatte, nachdem er über seine Erkrankung informierte. Und er bat: „Vergesst mich nicht.“ 

Am Abend dann wurde über seinen Twitter-Account der Todesfall offiziell bestätigt. Sein Management postete offenbar ein kurzes Statement: „Wir trauern um Walter Freiwald. Am 16.11.2019 hat er den Kampf gegen den Krebs verloren. Sein Lebenswerk bleibt unvergessen“. Im Namen der Familie wird darum gebeten, die Privatsphäre der Hinterbliebenen zu respektieren. 

Nach Bekanntgabe der Krebserkrankung: Harry Wijnvoord meldete sich bei Walter Freiwald

Update vom 11. November, 10:30 Uhr: Der Schock bei Walter Freiwald und seinen Fans sitzt immer noch tief. Vergangene Woche gab die deutsche TV-Legende bekannt, dass sie unheilbar krank sei und an Krebs sterben werde. Für diese traurige Nachricht erhielt der Entertainer viel Zuspruch, auch sein ehemalige Kollege Harry Wijnvoord meldete sich bei ihm. In den letzten Tagen ist es um den TV-Moderator etwas ruhig geworden. Nun hat sich Walter Freiwald in den sozialen Medien wieder gemeldet und sich mit einer rührenden Bitte an seine Fans gewendet. In seinem neuesten Post bedankte sich Freiwald für die Reaktionen und das Mitgefühl. Zudem hatte er an seine Fans die Bitte, dass sie ihn nicht vergessen sollen. Mit „Ihr tut mir gut“ beendete Walter Freiwald den Beitrag.   

Ehemaliger Kollege von „Der Preis ist heiß“ meldet sich bei Walter Freiwald

Update vom 7. November, 16.23 Uhr: Walter Freiwalds Meldung, dass er an Krebs erkrankt sei, schockt auch seine ehemaligen Kollegen. Neun Jahre lang moderierte Kollege Harry Wijnvoord gemeinsam mit Freiwald die Sendung „Der Preis ist heiß“. Es war die Fernsehsendung von Freiwald, die ihm zur größten TV-Prominenz verhalf. Danach hatten die beiden allerdings keinen Kontakt mehr, wie RTL.de berichtet. Als Wijnvoord von der Krankheit seines ehemaligen Kollegen erfuhr, rief er allerdings sofort an, wie er gegenüber dem Portal berichtete. „Es ist eine ganz bittere Sache zu wissen, dass man sterben muss. Ich wünsche Walter ganz viel Kraft“, sagte Wijnvoord zur Situation seines Ex-Kollegen.

Ehemalige Mitarbeiterin von Radio „Gong“ wendet sich öffentlich an Walter Freiwald

Update vom 7. November, 10.20 Uhr: Tausende Fans nehmen Anteil an der dramatischen Situation von TV-Legende Walter Freiwald. Der 65-Jährige mit Kultstatus trat gestern Abend mit einer traurigen Nachricht an die Öffentlichkeit und schockierte damit ganz Deutschland. Innerhalb kürzester Zeit meldeten sich zahlreiche Fans über die sozialen Medien und zeigten ihr Mitgefühl. Nun hat sich auch eine alte Bekannte bei Freiwald gemeldet. Und hat eine Bitte.

Der Entertainer hat ihren Kommentar sogar geliked. Doch wer ist die Frau? Es handelt sich um seine ehemalige Telefondame beim Gong. Mit diesen lieben Worten meldet sich seine ehemalige Mitarbeiterin über Facebook bei ihm: „Walter, evtl erinnerst Dich an mich, die Karin, Deine Telefondame in der Frühschicht beim Gong damals ... Erst hattest mich null gewollt und wir sind sauber angeeckt, aber dann wurden wir ein ganz gutes Team :-) schreib mir doch eine pn bitte, lass uns mal treffen auf‘n Kaffee oder was auch immer? Bitte. Ganz liebe Grüße an Dich und Deine Familie“

Ob es zu einem Treffen kommt, ist noch nicht klar. Doch Freiwalds Like lässt darauf schließen, dass er sich bei seiner ehemaligen Telefondame melden wird. 

Walter Freiwald: Tweet prophezeit Tod

Erstmeldung vom 6. November 2019, 18:56 Uhr: TV-Star Walter Freiwald teilt eine schreckliche Nachricht mit der Öffentlichkeit: Der Dschungelcamp-Star, Teilnehmer der Staffel 2015, hat bekanntgegeben, dass er an Krebs erkrankt ist. Der durch die Spielshow „Der Preis ist heiß“ einem breiten Publikum bekanntgewordene Entertainer postete auf seinem Twitter-Account ein Statement, das nicht nur seine Anhänger traurig stimmt. 

Mit drastischen Worten verkündet Freiwald die tragische Nachricht: „Der Krebs ist ein Arschloch und wird mich töten. Ich liebe meine Frau und meine Kinder“, fasst der 65-Jährige seine Wut zusammen - seine Follower reagieren mit Mitgefühl. 

Wie die Aussichten auf Heilung bestehen, dazu äußert sich der in Niedersachsen geborene Fernsehstar nicht. Die Botschaft wurde am Mittwoch, den 6. November veröffentlicht. Freiwald ist nach eigenen Angaben mit der Diagnose an die Öffentlichkeit gegangen, um „irgendwelchen Unwahrheiten“ seitens bestimmter Medien zuvorzukommen. Hier sein Tweet:

2015 musste Freiwald das Dschungelcamp des Kölner Privatsenders drei Tage vor dem Finale verlassen. In Australien lieferte er dem Publikum einmal eine Oscar-würdige One-Man-Show ab - woraufhin seine Homepage wegen Überlastung zusammenbrach. Die Fans vom Dschungelcamp ereilte eine weitere traurige Nachricht. So wird ein ehemaliger Weltstar seine Karriere beenden.

Auch in andere Projekte war Freiwald zuletzt involviert. Das wohl bemerkenswerteste: Er engagiert sich schon seit einigen Jahren für die Deutsche Tumorhilfe. Außerdem hat er eine Single veröffentlicht. 

Beim „perfekten Promi-Dinner“ hat Freiwald ebenfalls mitgewirkt. 2010 bewarb sich der fröhliche Fernsehstar zudem bei der SPD als Kandidat für die Wahl zum Bundespräsidenten. Die Sozialdemokraten lehnten sein Ansinnen jedoch ab.

Auch Hubertus Meyer-Burckhardt hat Krebs. Bei der „NDR Talk Show“ muss der bekannte Moderator deswegen vorerst pausieren. 

Auf der Heimfahrt von Doreen Dietels Weihnachtsfeier am Tegernsee überschlug sich der Audi von Pedro da Silva und seinem Ehemann Dieter Heß. Sie starben noch an der Unfallstelle.

Mit 15 bekam Adrian eine Schock-Diagnose. Er wäre fast daran gestorben.

pf

Rubriklistenbild: © dpa/Monika Skolimowska

Kommentare