Tat offenbar am Wochenende

Unbekannte beschädigen Grabstätte von Romy Schneider

+
Angriff auf ihre letzte Ruhestätte: Romy Schneider wurde nur 43 Jahre alt.

Versailles - Unbekannte haben sich offenbar Zutritt zum Grab von Romy Schneider verschafft. Die letzte Ruhestätte der Schauspielerin wurde beschädigt.

Die Grabstätte der 1982 gestorbenen Schauspielerin Romy Schneider in Boissy-sans-Avoir westlich von Paris ist von Unbekannten beschädigt worden. Wie die Ermittler am Montag mitteilten, wurde das Grab vermutlich am Wochenende geöffnet. "Der Grabstein wurde gelockert", sagte einer der Ermittler. Schwerere Beschädigungen seien jedoch zunächst nicht festgestellt worden. Die Gendarmerie von Mantes-la-Jolie wurde mit dem Fall betraut.

Die Schauspielerin Romy Schneider, die als Rose-Marie Albach-Retty in eine Schauspielerfamilie hineingeboren wurde, wurde durch ihre Rolle als Kaiserin Elisabeth von Österreich in der "Sissi"-Trilogie in den 50er Jahren weltweit bekannt. Sie ging 1958 nach Paris und wurde für zahlreiche Filmrollen engagiert, bevor sie 1982 mit 43 Jahren Suizid beging.

afp

Kommentare