Steckt Kalkül dahinter?

Sarah Lombardi: Böser Verdacht nach Liebes-Selfie

Köln - Nach der öffentlichen Bestätigung ihrer Beziehung mit Michal T. hat Sarah Lombardi nun das erste Liebes-Selfie der beiden gepostet - allerdings nur in ihrer persönlichen App. Was ist der Grund für diesen Exklusiv-Post?

Was wäre die Welt nur für ein trauriger Ort, wenn Sarah und Pietro Lombardi uns plötzlich nicht mehr mit Details aus ihrem Privatleben beglücken würden? Gott sei Dank müssen wir uns darüber wohl keine Gedanken machen, denn die beiden DSDS-Sternchen gehören in den Sozialen Netzwerken wohl zu den am fleißigsten postenden C-Promis aller Zeiten.

So erfreute uns Sarah Lombardi am vergangenen Mittwoch mit einem Liebes-Selfie, auf dem sie uns mit Ex-Freund alias Fremdgeh-Affäre alias Neu-Lover alias Michal T. entgegengrinst. Unfassbar, wie glücklich die beiden aussehen! Fast möchte man es ihnen gönnen und ihnen wünschen, ihr neues Liebesglück jetzt doch in Zukunft in aller Stille zu genießen. Aber so einfach ist es für eine Sarah Lombardi nun mal doch nicht.

Sarah Lombardi: Liebes-Selfie als Fan-Abzocke?

Die Frage, die sich dem Betrachter aufdrängt, ist: Warum hat Sarah Lombardi das Bild ausschließlich in ihrer persönlichen App veröffentlicht? Die 24-Jährige ist in allen Sozialen Netzwerken sehr aktiv, postet teilweise mehrfach täglich über Facebook und Instagram. Warum also dieses Liebes-Statement nur in der App?

Böse Zungen behaupten nun, Sarah wolle das Selfie nur nutzen, um ihre Fans abzukassieren. Wer das Selfie nämlich persönlich bewundern möchte, muss sich die App herunterladen. Diese ist zwar kostenlos - dient aber hauptsächlich zu Werbezwecken und der Vermarktung der von Sarah beworbenen Kleidermarken, Abnehmtees und ähnlichem. Will Sarah Lombardi also so ihre Fans in die App locken, damit diese fleißig kaufen? Möglich wäre es.

Exklusiv-Posting als Selbstschutz vor Hatern?

Allerdings könnte es auch noch einen weiteren, deutlich simpleren Grund für das App-Only-Posting geben: Sarah Lombardis niemals müde werdende Hater. Denn unter jedem Post, den Sarah auf Facebook oder Instagram absetzt, tummeln sich auch ein halbes Jahr nach der Trennung noch Kommentare von Menschen, die ihr ihren Seitensprung und die herbeigeführte Trennung von Ex Pietro Lombardi nicht verzeihen - auch wenn Pietro selbst ihr offenbar schon verziehen hat. 

Es könnte also auch sein, dass Sarah Lombardi diesen Menschen einfach keine Plattform bieten wollte. Denn das Bild ist wirklich hübsch,es strahlt einem das junge Glück zweier Frischverliebter entgegen. Unter einem Facebook-Post des Bildes hingegen würden sich vermutlich viele Kommentare finden, die Sarah oder Michal schlecht machen und ihnen eben dieses Glück nicht gönnen.

Deshalb war es vielleicht auch in diesem Sinne ein kluger Schachzug von Sarah Lombardi, das Bild nur in ihrer App zu posten. Denn dort sehen es erstmal nur Menschen, die hinter ihr stehen und ihr keine Vorwürfe machen. Und für alle anderen gibt es ja die Presse, die das Bild auch so zeigt.

Pietro Lombardi: Er ist darüber hinweg - sagt er

Pietro Lombardi hat sich seit seinem Auftritt bei „Grill den Henssler“ nicht mehr öffentlich zu Sarah geäußert. In einem kürzlichen Facebook-Post sagte er aber, es sei gut, dass Sarah jetzt einen neuen Freund habe und er ihr nicht mehr hinterher trauere. Stattdessen arbeitet er fleißig an einem neuen Album und lässt sich dabei endlich mal so was wie eine vernünftige Frisur wachsen. Eine neue Liebe für Sarah und neue Haare für Pietro - so langsam scheinen sie beide endlich ihr Glück außerhalb der gemeinsamen Beziehung zu finden. 

Rubriklistenbild: © About You GmbH/ Sarah Lombardi App

Kommentare