Ein Geschwisterchen für Baby Archie?

Ist Herzogin Meghan erneut schwanger? Insider verraten unerwartete Details

+
Versteckt Herzogin Meghan hier etwa ein süßes Geheimnis unter ihrem schwarzen Kleid?

Kaum hat sich die Welt mit Meghan und Harry über die Geburt von Baby Archie gefreut, soll die Herzogin erneut schwanger sein. Sogar erste Details zum Geburtsort wurden bereits laut. 

  • Am 06. Mai kam Baby Archie zur Welt.
  • Ein knappes halbes Jahr nach der Geburt ihres ersten Kindes wird bereits wieder über eine Schwangerschaft von Herzogin Meghan spekuliert.
  • Insider wollen bereits wissen, wo der zweite royale Sprößling zur Welt kommen soll. 

London - Wie groß war die Aufregung dieses Jahr um die Geburt von Baby Archie. Ganz London stand bereits Wochen, bevor der royale Nachwuchs das Licht der Welt erblickte, Kopf, und auch weltweit fieberten die Fans von Harry und Meghan dem großen Tag entgegen. Ähnliches könnte nun auch in naher Zukunft wieder bevorstehen. Denn wie einige Insider nun ganz öffentlich spekulieren, soll Herzogin Meghan bereits ein Geschwisterchen für ihren gerade mal sechs Monate alten Sohn erwarten. Und auch die Frage nach dem neuen Geburtsort scheint bereits geklärt, bevor der Palast eine vermeintliche Schwangerschaft von Prinz Harrys Frau überhaupt offiziell bestätigen kann. 

Harry und Meghan zeigen Familien-Höhepunkte auf Instagram

„Herzlichen Glückwunsch und ich freue mich so wahnsinnig für euch!“ und „Was für eine wunderschöne Familie“, schreiben die Fans noch zu einem aktuellen Instagram-Post des Grafen und der Gräfin von Sussex, auf dem Harry und Meghan, die Weihnachten nicht mit der Queen feiern werden, ihre besten Momente in Wort und Bild Revue passieren lassen. Angefangen von der Bekanntgabe ihrer Verlobung über den Tag der Hochzeit bis hin zu Archies Geburt darf da natürlich keiner der Höhepunkte im Leben des royalen Paares fehlen. 

Wenn es nach der Meinung einiger geht, könnte dazu nun bald ein weiterer hinzukommen. Denn wie verschiedene Medien, unter ihnen beispielsweise das britische „OK!-Magazin“ berichten, soll die Gräfin mit ihrem Ehemann bereits ihr zweites Kind planen - und offenbar sind auch die Details zur Geburt schon weitestgehend geklärt. 

Herzogin Meghan wieder schwanger? Der Geburtsort soll bereits feststehen

„Meghan hat unter ihren Freunden bereits angekündigt, dass sie, wenn es um die Geburt ihres nächsten Babys geht, das gerne in LA tun würde, wo sie selbst geboren und gezeugt wurde“, so wird eine nicht namentlich genannter Insider zitiert. Auch wenn die Queen über diese Pläne nicht sonderlich „amused“ beziehungsweise erfreut sein dürfte - schließlich wäre es schon ein wenig ungewöhnlich, wenn ein Mitglied der britischen Königsfamilie ausgerechnet auf amerikanischen Boden das Licht der Welt erblicken würde - soll für Meghan ihre eigene Zufriedenheit an erster Stelle stehen. 

„Sie würde gerne mit der Tradition brechen und sicherzustellen, dass sie glücklich ist - auch wenn das die Leute verärgern könnte“, so die anonyme Quelle weiter. Denn da Meghan mit ihrem ersten Kind im Vereinten Königreich und somit weitab von ihrer Familie und ihren Freunden schwanger war, soll sie sich unglaublich einsam und unwohl gefühlt haben, sodass sie das nun eben ändern wolle. Und auch nach der Geburt des offiziell noch nicht einmal existenten zweiten Royal-Babys werde die Frau von Prinz Harry erst einmal eine Zeit lang in den USA verweilen und die ersten drei Monate zu Hause in Los Angeles bei ihrer Mutter Doria verbringen, um ihr Neugeborenes erst einmal von sämtlichen Spähern fernzuhalten. 

Meghan und Harry posten zu ihrem Jahrestag ein bisher unveröffentlichtes Foto. Doch damit brachten sie viele Fans gegen sich auf. Auch mit der Queen gab es Zoff - ausgerechnet wegen Weihnachten.

Meghan bekommt Rückendeckung von Harry für ihre Baby-Pläne

Rückendeckung für ihre offenbar nicht ganz mit dem britischen Adelsprotokoll konformen Pläne soll Meghan nach anfänglicher Skepsis von ihrem Ehemann bekommen. Nachdem der zunächst nämlich ein wenig besorgt ob des Vorhabens seiner Frau gewesen sein soll, heißt es nun aus Insider-Kreisen, er werde seine Frau unterstützen und alles Nötige dafür tun, um sie glücklich zu machen und jegliche Ängste oder Belastungen aus dem Weg zu räumen. Dass Harry und Meghan mit Familien-Traditionen brechen, ist dabei allerdings keinesfalls neu. 

Wenn sich die beiden, auch was die weitere Familienplanung betrifft, offenbar schon so einig sein sollen, fehlt nun eigentlich nur noch eine offizielle Bestätigung für Meghans zweite Schwangerschaft. Bis es die aber wirklich gibt, könnte es leicht noch eine Weile dauern - immerhin wird ja gerne über die vermeintlichen Babybäuche der Royals spekuliert. So heißt es beispielsweise auch schon seit Längerem, Meghans Schwägerin Kate sei ebenfalls schwanger. Was das wohl für das Verhältnis der beiden Frauen bedeuten könnte, wenn sie gleichzeitig in anderen Umständen sind? Immerhin wollen die Gerüchte um ein mögliches Zerwürfnis zwischen ihnen und ihren adeligen Männern derzeit auch einfach nicht verstummen, obwohl gleichzeitig auch immer wieder eine mögliche Versöhnung anstehen soll. Auch mit der Queen gab es Zoff - ausgerechnet wegen Weihnachten. Fröhliche Weihnachts-News gibt es dagegen von Prinz George und Prinzessin Charlotte.

Herzogin Meghan scheint wahrlich keine einfache Position in der royalen Familie zu haben. Nun lästern Fans fies auf ihrem Instagram-Account.

Kommentare