Robbie Williams

So schlimm steht es wirklich um Robbie Williams: „Meine Krankheit will mich töten“

+
Robbie Williams spricht über seine psychischen Probleme.

Sänger Robbie Williams (44) kämpft mit psychischen Problemen. Jetzt spricht der britische Popstar offen über die Krankheit und offenbart, wie schlimm es um ihn steht.

London - Robbie Williams (44), der durch die Boyband „Take That“ weltberühmt wurde, kämpfte bereits seit Beginn seiner Karriere mit Medikamenten-, Alkohol- und Drogenproblemen. So auch bei seiner Solo-Karriere, die er Ende der 90er Jahre startete. Vor allem seine Medikamentenabhängigkeit artete zuletzt so aus, dass er im Februar 2007 in einer offiziellen Pressemitteilung bekannt gab, sich in ein Rehabilitationszentrum in den USA einweisen zu lassen. Zudem kämpfte der Sänger immer wieder mit Angstzuständen und Depressionen.

Jetzt spricht er in der britischen „Sun“ offen über seine mentale Krankheit, die sein Leben stark beeinflusst. Dabei offenbart er: „Ich habe eine Krankheit in meinem Kopf, die mich töten will.“ Er erzählt weiter, dass er dazu neige, alles zu zerstören. Doch er wisse auch, dass er diese Krankheit bekämpfen müsse: „Die meiste Zeit bin ich doch nur ein Mensch - und versuche mit der Krankheit umzugehen.“ Zudem seien nicht alle Gefühle in Williams‘ Kopf negativ - es würde natürlich auch glückliche Perioden geben und die seien wundervoll, erzählt er weiter.

Robbie Williams ist dem Tod schon einige Male sehr nah gewesen

Im Interview mit der „Sun“ verrät er außerdem, dass er dem Tod schon einige Male sehr nah gewesen sei und verglich sein Achterbahnleben mit seinen vielen Höhen und Tiefen mit dem von George Michael: „Ich vermisse ihn, ich wünschte, er wäre jetzt hier.“ Dessen Tod sei auch der Auslöser gewesen, seine Lebensart zu ändern.

Er habe endlich realisiert, dass er nicht unverwundbar sei und müsse mehr auf sich achten - für seine Familie. Denn auch seine Frau Ayda Field (38), mit der er die zwei gemeinsamen Kinder Theodora (5) und Carlton (3) hat, half dem Sänger über seine schwere Zeit hinweg. Ihr habe er es zu verdanken, dass er inzwischen clean sei. Doch mit dem psychischen Problemen habe er zu kämpfen - aber wehrt sich weiterhin tapfer.

nm

Kommentare