1. Hersfelder Zeitung
  2. Boulevard

Buch deckt auf: Queen feuerte Charles‘ Nanny wegen eines „Spezial-Puddings“

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Nannys gehören bei den Royals praktisch zur Familie. Doch die Queen feuerte angeblich Charles‘ Kindermädchen, als er acht Jahre alt war. Sie widersetzte sich ihren Essenswünschen.

London - Immer, wenn Prinz Charles (hier alle News auf der Themenseite). Mutter Queen Elizabeth wichtige Termine wahrnahm, kümmerten sich Kindermädchen um den Erstgeborenen. Sie sind ein wichtiger Bestandteil der royalen Familie und werden genauestens ausgesucht. In Charles‘ jungen Jahren feuerte die Queen allerdings eine der Damen, wie tz.de berichtet.

NamePrinz Charles
FunktionThronfolger, Sohn der Queen
Geboren14. November 1948
EhepartnerinHerzogin Camilla (verh. 2005), Prinzessin Diana (verh. 1981–1996)

Die Nannys der Royals kommen von einer englischen Elite-Schule

Um überhaupt Nanny am Hof der Royals werden zu können, ist vorab eine strenge Ausbildung vonnöten. Die Elite-Nannys kommen meist vom sogenannten „Norland College“ in Bath.

An der Schule lernen die Studierenden unter anderem etwas über Sprachentwicklung bei Kindern und Selbstverteidigung. Außerdem stehen Kochen, Basteln, Nähen und Sticken auf der Agenda. Nur eines tun Nannys niemals: Putzen. Trotz der vielen Fertigkeiten musste die Queen aber eine der frühen Kindermädchen von Charles entlassen.

Die Queen und Prinz Philip mit Prinzessin Anne und Prinz Charles 1951.
Die Queen und Prinz Philip mit Prinzessin Anne und Prinz Charles. © picture alliance/dpa/PA Wire | Pa

Für Royals gehören Kindermädchen praktisch schon zur Familie

Die Geschichte um die Nanny des damals achtjährigen Prinzen schrieb der königliche Autor Bryan Kozlowski in seinem Buch „Long Live the Queen!“ auf. Darin heißt, wie der britische Mirror zitiert, die wählerische Art der Dame in Bezug auf die Mahlzeiten von Prinz Charles seien zum Problem geworden.

Kozlowski schreibt: „Es heißt, sie hatte Freude daran, die Palastküche mit ihren hohen Ansprüchen zu quälen. Die Gerichte für den kleinen Charles wurden ständig abgelehnt oder neu zubereitet, und zwar nur aufgrund der persönlichen Launen des Kindermädchens. Die Königin hatte schließlich genug und feuerte sie.“

Buch deckt auf: Queen feuerte Charles‘ Nanny wegen eines „Spezial-Puddings“

Auslöser dafür, dass Queen Elizabeth II. der Geduldsfaden riss, war allerdings angeblich ein Vorfall mit einem „Spezial-Pudding“. Das Kindermädchen widersetzte sich wohl einer Dessert-Idee der Queen für ihren Sohn und strich den Pudding einfach von der Speisekarte. Bei der Mama kam das ganz und gar nicht gut an.

Im Buch von Kozlowski steht: „1956 bat die Königin das Kindermädchen einfach darum, dem damals achtjährigen Charles einen besonderen Pudding zu geben, den er ihrer Meinung nach mögen könnte. Das Kindermädchen weigerte sich, strich die Nachspeise von der Speisekarte und zog sich den Zorn der Krone zu. Niemand streicht den Wunsch der Königin.“

Prinz Charles spricht sich gegen den Krieg in der Ukraine aus

Prinz Charles hat als Thronfolger eine wichtige Repräsentationsfunktion nach außen. So äußerte sich auch in Bezug auf den Ukraine-Konflikt mit deutlichen Worten.

Verwendete Quellen: picture alliance, mirror.co.uk, Buch „Long Live the Queen!“ (Bryan Kozlowski)

Auch interessant

Kommentare