Dritte Runde erreicht

Poker-Hammer bei Turnier: Jetzt zockt Basler in Vegas um 8,1 Millionen

+
Computerspiel-Festival "DreamHack" in Leipzig

Mario Basler spielt in Las Vegas um den größten Gewinn seines Lebens: Beim Pokerturnier in der Wüste geht es um 8,1 Millionen Dollar. 

Las Vegas - Es ist schon jetzt der größte Erfolg seiner Poker-Karriere: Ex-Bayern-Star Mario Basler (48) kämpft in Las Vergas um den Millionen-Gewinn beim Main Event der „World Series of Poker“ - der Treffpunkt der besten Pokerspieler der Welt. Und Basler mittendrin statt nur dabei - der Wahnsinn.

Mario Basler hat nun auch Tag 2. des Mega-Events überstanden. Am Ende des Tages verließ er den Tisch mit 66.000 Chips. Damit behält Basler die Chance auf den Hauptgewinn von 8,1 Millionen Dollar.

Am Donnerstagabend geht es für den Zocker in die dritte Runde. Dabei sah es zwischenzeitlich gar nicht gut aus für den 48-Jährigen. Mit 76.000 Chips startete er am Morgen, verlor dann aber viele Hände und hatte nur noch 9000 Chips. Basler kurz vor dem Aus. Nun zeigte Super-Mario, was er bei den Bayern gelernt hatte - niemals aufgeben. Basler gab Vollgas und stockte seinen Stack auf satte 280.000 Chips auf, gehörte zu den besten Spielern des Turniers. Als Basler mit Full House (Drilling + Paar) all in ging und alles setzte, folgte der nächste Dämpfer. Sein Gegner geht mit Drilling mit, bekommt auf der letzten Karte aber ein höheres Full House. Basler danach zu bild.de: „Mit der einen Hand hatte ich natürlich Pech, aber trotzdem bin ich insgesamt zufrieden. Über alles andere mache ich mir keine Gedanken.“

Basler wirkte vor der zweiten Runde entspannt und chillte im Stuhl.


Doch mit 66.000 Chips ist für Mario Basler noch alles möglich. Noch 2600 Spieler sind im Rennen, ab Platz 1081 gibt’s 15.000 Dollar. Bei Youtube plauderte Basler mit einer deutschen Pokerspielerin, die ebenfalls in Vegas an dem Turnier teilnahm. Ganz locker saß Mario im Stuhl, wirkte trotzdem fokusiert. Das Video gibt‘s hier (ab Minute 3:29).

mk

Kommentare