1. Hersfelder Zeitung
  2. Boulevard

Oliver Pochers Frau Amira Pocher trennt sich von hässlicher Jugendsünde

Erstellt:

Von: Matthias Kernstock

Kommentare

Während Lästerkönig Oliver Pocher (44) beim Robbie Williams Konzert in München mitsingt, trennt sich Ehefrau Amira Pocher (29) von einer hässlichen Jugendsünde. Die Influencerin ließ sich beim Beauty-Doc ein Tattoo am Knöchel weglasern.

Köln - Anscheinend fällt den Pochers in ihrer Bude in Köln die Decke auf den Kopf. Der am Ballermann ausgebuhte Oliver Pocher verbrachte das Wochenende bei Robbie Williams, der sein 90.000-Gäste-Konzert am Messegelände in München spielte.

Weg mit den Jugendsünden: Piercing-Löcher und Mini-Tattoos

Im Vorfeld des Konzerts entzog der Veranstalter „Leutgeb Entertainment Group“ tz.de und merkur.de die Akkreditierungen. Grund: Kritische Berichterstattung nach dem Konzert von Schlagerqueen Helene Fischer. Davon unbeeindruckt feierte Oliver Pocher lauthals bei Robbies Hits wie „Angels“ mit.

Amira Pocher ließ sich Tattoos am Arm entfernen.
Amira Pocher ließ sich Tattoos am Knöchel entfernen. © Instagram Amira Pocher

Amira Pocher hat wohl genug gefeiert und trennte sich nun von einer weiteren, hässlichen Jugendsünde. Schon in den letzten Wochen ließ die „Prominent“-Moderatorin Piercing-Löcher schließen und Mini-Tattoos entfernen. Nun musste ein Tattoo am Knöchel dran glauben, wie Amira Pocher in ihrer Instagramstory verriet.

Amira Pocher lässt sich in Laserzentrum in Bochum Tattoos entfernen

Die Mutter begab sich in die Hände von Dr. med. Klaus Hoffmann in Bochum, fuhr dafür ca. 85 Kilometer mit dem Auto. In dessen Laserzentrum wurden ein paar kleine Sterne von der Haut von Amira Pocher befreit. Die Behandlung zeigte die kaufsüchtige Influencerin ihren gut 970.000 Followern.

Die Entferung der Jugendsünden war sehr schmerzhaft, wie Amira Pocher bei Instagram verriet.
Die Entferung der Jugendsünden war sehr schmerzhaft, wie Amira Pocher bei Instagram verriet. © Instagram Amira Pocher

„Es ist nicht nur teuer, die Dinger entfernen zu lassen, sondern auch enorm schmerzhaft“, schrieb Amira Pocher bereits in einer vergangenen Story. Die größte Jugendsünde von Amira Pocher war ein Tattoo am Oberschenkel. Mehr wollte die gebürtige Österreicherin nicht verraten.

Bundesamt für Strahlenschutz warnt: Die Entfernung eines Tattoos ist schwierig und mit Risiken verbunden

> Für die Tattooentfernung werden gepulste Laser der höchsten Laserklasse 4 eingesetzt.
Anwender*innen von Lasern am Menschen benötigen solide Fach- und Sachkenntnisse, um mögliche Risiken erkennen und vermeiden zu können.

> Seit dem 31.12.2020 steht die Tattooentfernung unter Arztvorbehalt, das heißt, dass nur approbierte Ärzt*innen mit der entsprechenden Fort- oder Weiterbildung Tattoos entfernen dürfen.

> Wenn die Behandlung nicht sachgerecht durchgeführt wird, kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen, wie Verbrennungen, Pigmentveränderungen, Entzündungen oder Narbenbildung.

„Bumsbirne“: Zuschauer fordern Rauswurf von „Mobbing-König“ Oliver Pocher bei RTL

Während Amira Pocher ihre Jugendsünden vergessen machen möchte, arbeitet Oliver Pocher weiter an seinem schlechten Image. Bei RTL setzt „Wer wird Millionär“-Star Günther Jauch (55) weiterhin auf die Fähigkeiten von Oliver Pocher (44). Bei „Jauch gegen...“, dem Nachfolger von „5 gegen Jauch“, darf Pocher moderieren – trotz täglichen Mobbings, Demütigungen und Angebereien bei Instagram. Wie passt das zum Saubermann-Image von Günther Jauch? Die RTL-Zuschauer fordern nun den Rauswurf von „Mobbing-König“ Oliver Pocher. Verwendete Quellen: bild.de, Instagram Amira Pocher, bfs.de

Auch interessant

Kommentare