Benefizkonzert  für Opfer

Nach Anschlag in Manchester: Ariana Grande wird Ehrenbürgerin

+
Ariana Grande beim Benefizkonzert nach Anschlag in Manchester

Der Schock über die dramatischen Ereignisse saß noch tief, als Sängerin Ariana Grande nach Manchester zurückkehrte und zu Ehren der Opfer ein Benefizkonzert veranstaltete. Jetzt wird sie zur Ehrenbürgerin der englischen Stadt.

Manchester - US-Sängerin Ariana Grande (23) wird Ehrenbürgerin der Stadt Manchester. Grande „spendete Tausenden Trost und sammelte Millionen mit ihrem One Love Manchester Benefiz-Konzert“, sagte Ratschef Richard Leese nach der Abstimmung am Mittwoch. An der Versammlung im Rathaus der nordenglischen Stadt nahmen auch Angehörige der Opfer des Terroranschlags vom 22. Mai teil. Ein Selbstmordattentäter hatte sich nach dem Konzert der Sängerin in die Luft gesprengt. Dabei hatte er 22 Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt. Am 4. Juni organisierte der Pop-Star ein Benefiz-Konzert, das umgerechnet 3,4 Millionen Euro für die Betroffenen einbrachte.

dpa

Kommentare