Deutsche Ex-Nanny als Hauptzeugin

Überraschende Wende im Gerichtsstreit zwischen Mel B und ihrem Ex

+
Einigte sich außergerichtlich mit ihrem Ex-Mann Stephen Belafonte: Sängerin Mel B kämpft um ihren Ruf.

Kurz vor dem Prozess-Auftakt im Scheidungskrieg haben sich Mel B und ihr Ex Stephen Belafonte außergerichtlich geeinigt. Das hilft vor allem ihm im Umgang mit der gemeinsamen Tochter.

Los Angeles - Überraschung im Scheidungskrieg zwischen Mel B und ihrem Ex-Ehemann: Das “Spice Girl” zog ihre einstweilige Verfügung gegen Stephen Belafonte zurück. Zwei Tage vor dem angesetzten Prozess-Auftakt wegen des Vorwurfes von häuslicher Gewalt im Superior Court von Los Angeles informierten beide Seiten, dass es eine private Einigung gegeben habe. Damit darf Belafonte auch wieder seine Tochter Madison (6) sehen. 

Auch über die Aufteilung ihres Besitzes, den beide 2007 mit in die Ehe gebracht hatten, konnten sich die Anwälte einigen. Damit ist die größte Hürde zum Start des Scheidungsverfahrens ausgeräumt.

Bild aus besseren Tagen: Mel B und Stephen Belafonte heirateten 2007. 

Einstweilige Verfügung gegen deutsche Ex-Nanny bleibt bestehen

Die einstweilige Verfügung von Mel B gegen ihre deutsche Ex-Nanny Lorraine Gilles bleibt weiterhin bestehen. Die 25-Jährige wird als Hauptzeugin für Belafonte im Scheidungsverfahren fungieren und hat ein Verfahren gegen Mel B wegen Verleumdung und Rufschädigung laufen.

Belafontes Anwaltsteam hatte angekündigt, 56 Homevideos im Verfahren wegen häuslicher Gewalt vorzuführen, die Mel B beim Schnupfen von Kokain und bei einvernehmlichen flotten Dreiern zeigen sollen. Die 42-Jährige hatte sich am Anfang der Woche von ihren Star-Anwälten Susan Wiesner und Larry Bakman getrennt. Ihr neues Anwaltsteam heuerte den Familiengerichts-Mediator Sean Collison an, der die Einigung erzielen konnte.

Vermögen futsch? Mel B soll 50 Millionen verprasst haben

Dierk Sindermann

Kommentare