1. Hersfelder Zeitung
  2. Boulevard

Amira Pocher lässt ukrainische Familie so lange bei sich wohnen, wie sie wollen

Erstellt:

Von: Alica Plate

Kommentare

Amira Pocher hat Flüchtlinge bei sich aufgenommen - diese dürfen so lange bei ihr bleiben, wie sie wollen
Amira Pocher hat Flüchtlinge bei sich aufgenommen - diese dürfen solange bei ihr bleiben, wie sie wollen © Screenshot/Instagram/amirapocher

Nachdem sich Amira Pocher bei einer Datenbank, die Beherbergungsangebote für Flüchtlinge sammelt, angemeldet hat, ist kürzlich eine Familie aus der Ukraine bei ihr eingezogen. Auf Instagram stellt die „Let‘s Dance“-Kandidatin nun klar: Die Menschen dürfen so lange sie wollen, bei ihr leben.

Köln - Amira Pocher fegt nicht nur derzeit bei „Let’s Dance“ (alle News auf der Themenseite) über das Tanzparkett, sondern setzt sich in ihrer Freizeit auch noch für geflüchtete Menschen ein. Seit kurzem lebt in ihrer privaten Wohnung eine ukrainische Flüchtlingsfamilie. Auf Instagram stellt sie nun klar: Die Familie darf so lange bei ihr wohnen, wie sie wollen.

Amira Pocher hat Flüchtlinge bei sich aufgenommen

Aufgrund des anhaltenden Kriegs zwischen Russland und der Ukraine flüchteten bereits etliche Menschen nach Deutschland. Doch die Flüchtlingsunterkünfte platzen aus allen Nähten, weshalb immer mehr Deutsche geflüchtete Menschen in ihren vier Wänden unterkommen lassen. So auch Amira Pocher.

Die diesjährige „Let‘s Dance“-Kandidatin hat eine Familie aus der Ukraine bei sich in der Wohnung aufgenommen. Innerhalb einer Fragerunde erkundigten sich nun etliche Follower, nach dem Stand der Dinge.

Amira Pocher lässt ukrainische Familie solange bei sich wohnen, „wie sie wollen“

„Wie geht‘s der ukrainischen Familie in deiner Wohnung?“, hakt ein Fan bei Amira nach. „Es geht ihnen den Umständen entsprechend gut“, gibt sie ihren Followern daraufhin ein Update und stellt dabei klar: „Sie können in meiner Wohnung bleiben, solange sie sie brauchen.“ Eine Unterstützung, über die die Familie sicherlich extrem dankbar ist.

Wie es ist, Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen weiß Amira Pocher genau – nachdem die Flutkatastrophe das Haus der Pochers zerstört hatte, stellte Kumpel Pietro seine vier Wände für die Familie zur Verfügung. Auf Instagram gab er nun jedoch bekannt: „Versuch nie jemanden zu helfen“: Bereut Pietro Lombardi, etwa nun doch den Pochers geholfen zu haben? Verwendete Quellen: Instagram.com/amirapocher

Auch interessant

Kommentare