Designer

Guido Maria Kretschmer steht in Hamburg gerne im Stau

+
Guido Maria Kretschmer steht in Hamburg gerne im Stau, weil er sich die Umgebung anschauen kann. Foto: Axel Heimken

Guido Maria Kretschmer ist in diesem Jahr von Berlin nach Hamburg gezogen. In seiner neuen Heimat muss er oft im Stau stehen. Doch das macht dem Designer überhaupt nichts aus - auch wegen der Umgebung.

Hamburg (dpa) - Für den Designer Guido Maria Kretschmer (54) sind die Verkehrsprobleme in seiner neuen Wahlheimat Hamburg eine Art Vergnügen. "Ich stehe hier zwar sehr viel im Stau, aber ich habe selten so schön im Stau gestanden", sagte Kretschmer der Deutschen Presse-Agentur bei der Vorstellung seiner neuen Inneneinrichtungs-Kollektion. Die Stadt sei einfach sehr hübsch. Oft werde er angehupt, weil er sich die Umgebung anschaue und dabei die Grünphase der Ampeln verpasse.

Der 54-Jährige, bekannt aus der Fernsehshow "Shopping Queen", lebte lange Zeit mit seinem Ehemann in Berlin, bevor er sich entschloss, in diesem Jahr in die Hansestadt zu ziehen. Er freue sich darauf, in Hamburg zu leben. "Es ist eigentlich verrückt, jetzt noch umzuziehen, aber es ist einfach der richtige Zeitpunkt", sagte er. Der Umzug sei zwar noch nicht ganz fertig, aber "es fühlt sich schon sehr gut an, hier zu sein".

Kommentare