Hauptsache, die Haare sind schön!

Ex-Topmodel Sara Kulka stillt beim Friseur - und postet Foto

+
Ex-GNTM-Teilnehmerin Sara Kulka bei einem Auftritt.

Wer hätte das gedacht? Ex-Dschungelcamp-Kandidatin und Ex-Topmodel Sara Kulka ist, wenn es ums Stillen geht, völlig entspannt. Selbst beim Friseur! 

Ein Termin beim Friseur bedeutet für viele junge Mütter puren Stress. Wer passt in der Zeit auf das Baby auf? Was, wenn der Liebling genau in dieser Zeit vor Hunger schreit?  

Locker geht Ex-Dschungelcamp-Kandidatin Sara Kulka mit dieser Situation um. Die 27-Jährige hat auf Instagram ein Foto gepostet, das sie im Friseursalon beim Stillen zeigt. Den Kopf nach hinten beim Haarewaschen, legt sie ihre Tochter an die Brust.

„Eigentlich habe ich ihren geliebten Opa zum Aufpassen bestellt, damit ich mir die Haare schön machen kann, aber sie wollte nur Mama“, schreibt Sara Kulka im Post.

Und weiter: „Zum Glück ist meine Friseurin verständnisvoll und hat schon vorher extra lange Zeit eingeplant. Opa ist zwar jetzt sehr traurig, aber Babymädchen glücklich, das ist viel wichtiger. Irgendwann wird auch seine Zeit wieder kommen. PS: Wie immer hängt mir die Babytrage zwischen den Beinen.“

Als Mutter von einer älteren Tochter (drei Jahre) hat sie Verständnis für ihre jüngste Tochter und erklärt: „Babymädchen hat gerade eine ganz starke Mama-Phase“.

Sara Kulka gefällt sich in der Mutterrolle und lebt sie auch voll aus, wie weitere Postings in den sozialen Medien beweisen. Und den Fans gefällt‘s. Meistens jedenfalls. „Also das Foto finde ich jetzt nicht so dolle aber das ist ja Geschmackssache“, schreibt eine Abonnentin Kulkas zu dem neuesten Still-Schnappschuss. Doch die anderen Kommentare sind fast durch die Bank positiv. „Great one“, schreibt ein User und eine andere findet: „Super, wie Du mit dem Stillen umgehst.“

Möchtest du nicht auch mal loslassen? Waaaassss wen ? Mein Baby? Das meinst du bestimmt nicht, da in Europa doch bis zum ersten Geburtstag bedürfnisorientierte Erziehung geradeso toleriert wird. Meinst du vielleicht meinen Mann? Ne, da habe ich keine Lust loszulassen. Wir haben uns so ein Zeug, wie ewige Treue und bis das der Tod uns scheidet geschworen, kann mich nicht mehr genau erinnern, Mädchen hat geweint und ich war zu aufgeregt. Ach du meinst bestimmt meine "große" Tochter. Nein, ich möchte meine Tochter natürlich nicht loslassen. Sie ist erst 3 Jahre auf dieser Erde. Wohin soll ich sie loslassen, in ihr eigenes Kinderzimmer ? Kann sie gerne jederzeit hingehen, sie kann es selber entscheiden... Viele denken bedürfnisorientierte Erziehung, wurde von Müttern erfunden, die nicht loslassen können. Nein, ganz im Gegenteil, Mütter die diesen Weg mit ihren Kindern gehen, lassen sogar sehr los. Sie lassen von erzieherischen Schubladen los und lassen Kinder selbstbestimmt in ihren natürlichen Bedürfnissen aufwachsen. Aber mal ehrlich, ich möchte meine Familie natürlich nie loslassen. Es ist meine Familie, wen habe ich ein Leben lang, wenn nicht sie? Ich möchte sie mein ganzes Leben begleiten, für sie da sein, alles miterleben... Immer ein Teil von ihnen sein und bleiben... #bedürfnisorientiert #bindungsorientiert #mama #peace #momlife #mommyblogger #ichhabenurdieseseineleben #zeitistbegrenztliebenicht #attachmentparenting #lebenundlebenlassen #positivevibes

Ein Beitrag geteilt von Sara Kulka (@kulkasara) am

Wer ist der Vater ihrer ersten Tochter Mathilda Magdalena? Eine Frage, die damals die Medien beschäftigte, wie tz.de* berichtet.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare