Verspätete Reaktion

Twitter sieht weg, als Collien Ulmen-Fernandes übel beleidigt wird - dann schaltet sich ihr Ehemann ein

+
Christian Ulmen und Ehefrau Collien Ulmen-Fernandes.

Collien Ulmen-Fernandes wird auf Twitter übel beleidigt. Anstatt den Tweet zu löschen, reagiert das soziale Netzwerk zunächst nicht - bis sich ihr Ehemann einschaltet.

München - Leider sind sie längst kein Einzelfall: Beleidigungen im Internet. Nun hat es TV-Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes erwischt. Sie wurde auf Twitter übel beleidigt.

Collien Ulmen-Fernandez übel beleidigt: „Hau ab aus Deutschland“

Ulmen-Fernandes, deren Vater Inder mit portugiesischer Abstammung und deren Mutter Deutsche mit ungarischen Wurzeln ist, erhielt den folgenden Kommentar eines Twitter-Nutzers: „Mein Gott. Hab mir grad mal deinen Wikipedia-Eintrag angeschaut. Du bist ja vollkommen vermischt, vermanscht und verkötert. Kleines Mischlingskind hau ab aus Deutschland.“

Lesen Sie auch:  Lena Gercke zeigt sich sehr freizügig - aber Fans wundern sich über eine Sache

Hass-Tweet wird gemeldet - doch nichts passiert

Der Hass-Tweet wurde gemeldet. Doch Twitter tat nichts. Das soziale Netzwerk löschte den Tweet nicht, wie Meedia.de zuerst berichtete. 

Ulmen-Fernandes‘ Ehemann Christian Ulmen brachte dies mächtig auf die Palme. Der Schauspieler postete die Absage von Twitter, die wie eine automatisierte Antwort wirkte. Darin stand: „Wir haben den gemeldeten Inhalt untersucht und konnten keinen Verstoß gegen die Twitter-Regeln oder entsprechende Gesetze feststellen. Wir sind deswegen dazu auch nicht aktiv geworden.”

Auch interessant: Daniel Küblböck: Aufregung um ein Gedenkfoto - erst verschwunden, dann plötzlich wieder da

Christian Ulmen sauer über Twitters Nicht-Reaktion

Der Schauspieler antwortete resigniert: „Ach, @TwitterDE, bekomm das doch mal in den Griff endlich!“

Und schließlich passierte genau das. Zu spät, aber letztlich löschte Twitter den Tweet. Nach tausenden Likes und einer Diskussion über Mobbing und Hass im Netz, die nicht mehr verhindert werden konnte, wurde der Account des Hass-Posters gesperrt.

Lesen Sie auch:  Das erste Mal mit IHM: Sophia Thomalla macht es offiziell

Kommentare