17-Jähriger ertrunken

Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten

+
Prinz William hat im Sommer 2015 seine Ausbildung zum Rettungsflieger abgeschlossen.

Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort waren.

London - Wie der britische Mirror berichtet, wurde Prinz William als Teil einer Einsatzgruppe der „East Anglian Air Ambulance“ gemeinsam mit einem Team von Rettungskräften zum Lee Valley Park in Cheshunt, Hertfordshire, gerufen. Dort sei am Donnerstagabend ein Junge gegen 19 Uhr im Wasser in große Schwierigkeiten geraten.

Doch trotz aller Mühe und aller Anstrengungen konnten die Einsatzkräfte den 17-jährigen Jungen nicht vor dem Ertrinken bewahren. Laut dem Bericht konnte der Junge nur noch tot geborgen werden.

Prinz William landete den Helikopter

In einigen Videos von Augenzeugen sei außerdem zu sehen gewesen, wie Prinz William den Hubschrauber am Einsatzort gelandet habe. Außerdem habe der Prinz an der Such-und Rettungsaktion teilgenommen - und das offenbar auch ohne Security. Im Park seien keine royalen Sicherheitskräfte zu sehen gewesen.

Ein Augenzeuge berichtet dem Mirror, er habe Prinz William den Helikopter fliegen und landen sehen: „Es war ein sehr surrealer Moment, als er aus dem Hubschrauber stieg um bei der Suche und der Rettungsaktion zu helfen. Es waren keine Sicherheitskräfte zu sehen.“ William habe außerdem einen Co-Pilot an seiner Seite gehabt.

Prinz William seit Sommer 2015 im Einsatz

Prinz William hat bereits im Sommer 2015 seine Ausbildung zum Rettungsflieger abgeschlossen und arbeitet seither für den guten Zweck. Der königliche Palast hatte einst sogar mitgeteilt, das Gehalt des Prinzen werde für wohltätige Zwecke gespendet. Sobald der 34-Jährige gemeinsam mit seiner Frau Herzogin Kate und den beiden Kindern Prinz George und Prinzessin Charlotte den Kensington Palast in London zu seinem Hauptwohnsitz macht, werden Schichteinsätze wie jener eher der Vergangenheit angehören. Der Prinz soll sich dann wieder mehr auf seine royalen Pflichten konzentrieren.

sdm

Kommentare