Auch rote Ampel überfahren

Zeugen verfolgen angetrunkenen Autofahrer bis Bad Hersfeld - Fußgänger in Gefahr

Niederaula/Bad Herfeld. Ein betrunkener Autofahrer aus Bad Hersfeld hat eine rasante Fahrt hingelegt und dabei auch Andere gefährdet.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntag gegen 15.15 Uhr. Zeugen war ein 35-jähriger Autofahrer aus Bad Hersfeld aufgefallen. Er war auf der Autobahn 5 von Alsfeld in Richtung Niederaula unterwegs. Der Mann fiel durch seine auffälligen Fahrweise auf. Er fuhr laut Zeugenaussagen äußerst rastant, in Schlangenlinien und drängelte dabei andere Fahrzeuge von ihrer Fahrspur ab.

In Niederaula fuhr der 35-Jährige über eine rote Ampel, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Bordstein. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich Fußgänger auf dem Bordstein, sodass das Fahrzeug beinahe die Fußgänger erfasst hätte.

Anschließend fuhr der 35-Jährige in Richtung Bad Hersfeld weiter. In Asbach hielt der Fahrer vor einem Haus an der Alsfelder Straße und ging hinein. Die Funkstreife konnte den Mann dann dort antreffen. Das teilte die Polizei Bad Hersfeld am Dienstagvormittag mit.

Da der Mann erheblich unter Alkoholeinfluß stand, wurde ihm Blut entnommen und der Führerschein sichergestellt. Die gefährdeten Fußgänger und weitere Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Bad Hersfeld, Telefon 06621/932-0 in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Kommentare