Kurz gefragt

WM-Orakel Emma hatte zu viel Chili in der Wurst

+
Emma, unser tierisches WM-Orakel aus Bad Hersfeld

Bad Hersfeld. Emma, unser tierisches WM-Orakel aus Bad Hersfeld, hat mit seinem ersten Tipp gründlich daneben gelegen. Die Bulldoggen-Dame hatte auf deutschen Sieg getippt.

Das Ergebnis ist bekannt. Wir haben mit Emma darüber gesprochen. 

Emma, jetzt mal Butter bei die Fische: Woran hat’s gelegen?

Emma: Ganz klar: Der deutschen Mannschaft fehlte am Sonntag der richtige Biss. Sie haben gespielt wie Schoßhündchen. So wird das nix.

Haben die Deutschen Mexiko vielleicht unterschätzt?

Emma: Das muss wohl so sein. Die Mexikaner waren einfach schärfer auf den Erfolg. Unseren Jungs ging’s in erster Linie darum, sich nicht dreckig zu machen. Damit das Fell auch nach dem Spiel noch schön glänzt.

Und wieso hast Du mit Deinem Tipp so daneben gelegen?

Emma:Ich will mich jetzt nicht rausreden, aber ich hatte das Gefühl, dass in den Würstchen irgendwie viel Chili war. Ich musste hinterher jedenfalls hecheln wie Mats Hummels, wenn er den Mexikanern hinterhergelaufen ist. (häx)

Bulldogge Emma ist unser tierisches WM-Orakel

Kommentare