2017 und 2016 ging der Preis an Christian Nickel - Karten für fünf Euro

Verleihung am Sonntag: Wer bekommt diesmal die Hersfeld-Preise?

Bad Hersfeld. In der Stiftsruine werden am Sonntag, 12. August, die diesjährigen Hersfeld-Preise vergeben. Beginn ist um 11 Uhr.

Rund um die Verleihung der Auszeichnung, die von der Stadt Bad Hersfeld und der Gesellschaft der Freunde der Stiftsruine vergeben wird, gibt es ein unterhaltsames Rahmenprogramm. So werden etwa Bettina Mönch und Jane-Lynn Steinbrunn (beide aus dem Musical Hair), Dennis Herrmann (Shakespeare in Love) und Ute Reiber (Peer Gynt, Shakespeare in Love und Lenas Geheimnis) auftreten und singen.

Für Schauspieler Christian Nickel ist es die Chance, zum dritten Mal in Folge ausgezeichnet zu werden: Er erhielt 2016 den Großen Hersfeldpreis für seine Hauptrolle in Hexenjagd und 2017 für seine Darstellung in Martin Luther. Der Leiter des Orchesters der Bad Hersfelder Festspiele, Christoph Wohlleben, erhielt im vergangenen Jahr den Hersfeld-Preis.

Über die Vergabe der undotierten Preise entscheidet eine unabhängige Jury: Ihr gehören Martina Mattick-Stiller (ZDF/3sat, Vorsitz), Bettina Fraschke (HNA), Christoph Brandner (Fuldaer Zeitung), Hermann Diel (hr) und Pit Rampelt (ZDF) an. Die Karten für die Veranstaltung kosten fünf Euro und sind beim Ticket-Service am Markt und an der Kasse im Museum an der Stiftsruine erhältlich. (red/cig)

Kommentare