Fahrer unter Drogen

Verfolgungsjagd durch die Innenstadt von Bad Hersfeld

Ein Leichtkraftrad mit auffälligen Fahrstil wollte eine Streife der Autobahnpolizei am Freitagabend kontrollieren. Der unter Drogen stehende Fahrer flüchtete.

Weil er offensichtlich viel zu schnell unterwegs war und auch noch entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung durch die Brüdergasse in Bad Hersfeld brauste, wollte eine Streife der Autobahnpoliizei Bad Hersfeld am Freitag um 21.40 Uhr den Fahrer eines Leichtkraftrades kontrollieren. Der jedoch suchte sein Heil in der Flucht.

Die Streife verfolgte laut Pressemitteilung das Leichtkraftrad über den Neumarkt, durch die Wallengasse in Richtung Linggplatz. Dort ging es weiter an der Touristeninformation vorbei durch die Bushaltestelle und entgegen der Fahrtrichtung am Markt in Richtung Burggasse.

Kurzzeitig aus den Augen verloren

An der Zufahrt zum Stiftsbezirk verlor die Streife kurzzeitig den Anschluss, entdeckte jedoch kurze Zeit später das Leichtkraftrad mitsamt Fahrer parkend auf dem Gehweg Höhe Wehneberger Straße / Obere Frauenstraße.

Von den Polizeibeamten angesprochen, kam vom Fahrer erst keine Reaktion. Er wollte sich nicht auch kontrollieren lassen und wehrte sich dagegen, sodass die Beamten den Fahrer kurzzeitig auf dem Boden festhielten. Ein Drogentest verlief positiv.

Der Fahrer wurde mit zur Dienststelle genommen und angezeigt.

Zeugen und gefährdete Personen sollen sich melden

Während der Verfolgungsfahrt mussten augenscheinlich mehrere Passanten dem flüchtenden Leichtkraftrad ausweichen. Die Polizei bittet Zeugen oder gefährdete Personen, die zur Seite springen mussten, sich unter der Telefonnummer 06621/50880 oder 110 zu melden.  red/zac

Rubriklistenbild: © Wolfgang Cibura/Fotolia

Kommentare