Gefahrengut ausgelaufen

Schwerer Unfall auf A7: LKW-Anhänger umgestürzt - Ätzende Lauge ausgelaufen

Am Blaulicht eines Polizeiautos leuchtet der Schriftzug „Unfall“ auf.
+
Auf der A7 ist ein tonnenschwerer Schwerlastzug umgestürzt. Gefahrengut ist ausgetreten. (Symbolbild).

In der Nacht ist der Anhänger eines 40 Tonnen-Lkws auf der A7 zwischen Kassel und Fulda umgestürzt. Bei dem Unfall ist eine ätzende Flüssigkeit ausgelaufen. 

Bad Hersfeld - In der Nacht zum Donnerstag, 19.11.2020, ist auf der A7 zwischen Fulda und Kassel ein Lkw umgestürzt, der mit tausenden Litern einer alkalischen Flüssigkeit beladen war. Da Gefahrengut ausgelaufen war, führten die Einsatzkräfte umfassende Reinigungsarbeiten durch, wie die Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld mitteilte.

Demnach befuhr gegen 0.50 Uhr ein 36-Jähriger mit einem 40-Tonnen-Gliederzug aus dem Landkreis Harz die A7 in Richtung Süden. Zwischen den Anschlussstellen Hersfeld/West und Kirchheimer Dreieck verlor er laut Polizei die Kontrolle über den Lkw und stieß rechts an die Außenschutzplanke. Danach geriet der Lastwagen ins Schleudern und der Anhänger stürzte um.

Der offenbar teilweise mit Gefahrgut beladene Anhänger blieb auf dem Seitenstreifen liegen. Der Fahrer brachte die Zugmaschine auf dem Seitenstreifen und dem rechter Fahrstreifen zum stehen.

Unfall auf A7 zwischen Kassel und Fulda: 1000 Liter Lauge geladen

Der Lkw war teilweise mit sogenannten IBC-Containern für Gefahrengut beladen. Die Feuerwehr Bad Hersfeld wurde allamiert. Diese stellte bei der Überprüfung fest, dass die Container mit 1000 Liter einer ätzenden, alkalischen Flüssigkeit beladen waren. Die Kunststoffcontainer waren Leck geschlagen und Flüssigkeit gelangte ins Erdreich.

Die Feuerwehr-Einsatzkräfte mussten daher die restliche Flüssigkeit in den Containern in andere Behälter pumpen. Eine Spezialfirma wurde zur Bergung des tonnenschweren Anhängers angefordert. Dazu musste der rechte und der mittlere Fahrstreifen abgesperrt werden. Dabei kam es aber offensichtlich nicht zu Beeinträchtigungen des Verkehrs, wie die Polizei mitteilte. (Philipp Zettler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare