Autobahn zwei Stunden gesperrt

Drei Verletzte bei schwerem Auffahrunfall auf der A4: Lkw-Fahrer flüchtet von der Unfallstelle

Unfall auf der A4 zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim.
+
Bei einem Unfall auf der A4 zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim wurden drei Personen verletzt.

Drei Verletzte und zweimal Totalschaden, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend gegen 22.10 Uhr auf der A4 bei Bad Hersfeld.

Bad Hersfeld - Wie die Polizei mitteilte, wollte ein LKW-Fahrer am Dienstagabend gegen 22.10 Uhr auf der A4 bei Bad Hersfeld einen vor ihm fahrenden Lastzug überholen und wechselte auf den mittleren Fahrstreifen. Beim Spurwechsel kam der LKW zu weit nach links.

Ein mit zwei Personen besetzter BMW befuhr zu diesem Zeitpunkt den linken Fahrstreifen. Um eine Kollision mit dem Laster zu vermeiden musste der BMW Fahrer nach links ausweichen. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die linke Betonschutzwand.

Drei Verletzte bei schwerem Auffahrunfall auf der A4: BMW schleudert über die gesamte Fahrbahn

Von dort abgewiesen, schleuderte der BMW über die gesamte Fahrbahn. Hierbei erfasste der BMW einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Volvo. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderten beide Fahrzeuge nach rechts in den Flutgraben. Im weiteren Verlauf überschlug sich der BMW mehrfach, wobei ihm das linke Vorderrad abgerissen wurde und kam anschließend auf der Beifahrerseite zum Liegen.

Der Volvo schleuderte noch einige Meter weiter und blieb entgegengesetzt zur Fahrtrichtung im Flutgraben stehen. Bei dem Unfall wurden zwei Insassen aus dem Volvo sowie die Beifahrerin aus dem BMW verletzt und mussten mit Rettungswagen in Krankenhaus gefahren werden.

Da der BMW während der Unfallaufnahme plötzlich zu qualmen begann, wurde die Feuerwehr aus Bad Hersfeld zur Unfallstelle alarmiert. Die Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle und klemmten an beiden Fahrzeugen die Batterien ab um einen Fahrzeugbrand zu verhindern.

Bei einem Unfall auf der A4 zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim wurden drei Personen verletzt.

Drei Verletzte bei Auffahrunfall auf der A4: Rechter Fahrstreifen war rund zwei Stunden gesperrt

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der rechte Fahrstreifen der A4 für rund zwei Stunden gesperrt werden. Zwei nachfolgende PKW fuhren über die Trümmerteile und beschädigten dabei ihre Fahrzeuge. Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 59.000 Euro geschätzt.

Der unfallverursachende Laster blieb unbeschädigt und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang und dem flüchtigen Lastzug an die Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld unter 06621 - 50880 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Auf regennasser Fahrbahn ist ein Autofahrer bereits am Dienstagnachmittag auf der A4 in Bad Hersfeld mit seinem Fahrzeug gegen die Betonschutzplanke geschleudert. (TVnews-Hessen/luw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion