Mehr als eine halbe Million Besucher

Über 500 000 Besucher: Lolls knackt Rekord

Bad Hersfeld. Ein „richtig geiles Lullusfest“ hatte Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling erlebt – und war mit dieser saloppen Einschätzung nicht allein: Mehr als eine halbe Million Besucher wurden während der vergangenen acht Tage gezählt, das ist eine neue Rekordmarke.

Bad Hersfeld. Ein „richtig geiles Lullusfest“ hatte Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling erlebt – und war mit dieser saloppen Einschätzung nicht allein: Mehr als eine halbe Million Besucher wurden während der vergangenen acht Tage gezählt, das ist eine neue Rekordmarke.

Die Zahl ist mehr als eine bloße Schätzung: Unter anderem wurden Bilder der Video-Überwachung ausgewertet, Schausteller befragt und Werte aus den Vorjahren zum Vergleich herangezogen. Am Ende stand die Zahl von 505 000 Besuchern. Felix Wimhöfer, Leiter des Fachbereichs Stadtmarketing, machte für den guten Zuspruch vor allem das gute Wetter und die Schulferien verantwortlich.

Auch bei Polizei und Rotem Kreuz war die Bilanz des Lullusfestes ausgesprochen positiv: Lediglich 14 Straftaten wurden rund ums Fest begangen, womit die ohnehin schon niedrige Zahl von 37 aus dem Vorjahr noch einmal deutlich unterboten wurde.

Für das DRK war der Lollsmontag der arbeitsreichste Tag: Leute, die trotz der Hitze zu wenig, und Feiernde, die über den Durst getrunken hatten, mussten versorgt werden – doch im Vergleich war weniger zu tun als sonst.

Auch das mit der Polizei erarbeitete Sicherheitskonzept hat sich bewährt: Security-Mitarbeiter und die Verkehrs-Lenkenden-Elemente aus Beton wurden akzeptiert. Auf Personen- und Taschenkontrollen konnte verzichtet werden. (ks)

Am Mittwoch mehr in der gedruckten Zeitung

Kommentare