Ein Wattestäbchen kann Leben retten

Schwere Krankheit: Junger Mann braucht dringend Knochenmarkspende

Typisierung beim Hessentag: Mit dem Wangenabstrich können Leben gerettet werden.
+
Typisierung beim Hessentag: Mit dem Wangenabstrich können Leben gerettet werden.

Ein junger Mann aus Bad Hersfeld und früherer Schüler der Modellschule Obersberg leidet an einer seltenen Knochenmarkerkrankung und braucht deshalb eine Stammzellenspende.

Deshalb veranstaltet die frühere Schulgemeinde eine Typisierungsaktion am Obersberg, die am Montag, 16. Dezember, zwischen 11.30 und 17 Uhr im Audimax am Obersberg stattfindet. Der junge Mann, seine Familie und die Schulgemeinde des Obersberg bitte dringend um Unterstützung.

Grundsätzlich kann jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren ein potenzieller Stammzellenspender sein. Die Typisierung, die gemeinsam mit der gemeinnützigen DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) vorgenommen wird, ist schnell und schmerzlos. 

Typisierungsaktion mit Wattestäbchen

Dabei wird beim potenziellen Spender mit einem Wattestäbchen ein Wangenschleimhautabstrich vorgenommen, mit dem die Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Zuvor muss eine Einverständniserklärung ausgefüllt werden. 

Wer bereits früher an einer Typisierungsaktion teilgenommen hat – zuletzt fand sie in Bad Hersfeld beim Hessentag statt – muss sich nicht erneut typisieren lassen, denn die Daten stehen weltweit in einer Datei zur Verfügung. Für die Modellschule Obersberg ist es die fünfte Typisierungsaktion, aus den bisherigen Aktionen haben bereits fünf Personen ihren Stammzellen lebensrettend spenden können.

Den Kreis potentieller Spender erweitern

Es ist der Schule ein großes Anliegen, den Kreis potentieller Spender schnell zu erweitern. Deshalb ruft sie nicht nur ihre Schüler, sondern auch die Öffentlichkeit dazu auf, sich zubeteiligen.

Auch der erkrankte junge Mann aus Bad Hersfeld hofft nun darauf, dass es weltweit einen anderen Menschen mit nahezu identischen Gewebemerkmalen gibt, er zu einer lebensrettenden Knochenmakrspende bereit ist.

Die kleine Nomi will leben - Baby aus Vellmar braucht Stammzellspende

Das Weihnachtsfest ist das Fest der Hoffnung und der Nächstenliebe. In diesem Jahr kann man diese oft hohlen Worte mit Leben füllen, um einem Kind das Leben zu retten. Die Typisierungsaktion für Nomi findet am Samstag, 21.12.2019, von 11 bis 16 Uhr in der Ahnatal-Schule Vellmar statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare