Zeugen unter Schock

Schwerer Unfall auf B27 bei Bad Hersfeld: Fußgänger stirbt - Polizei mit dringendem Aufruf

Auf der B 27 in Bad Hersfeld - zwischen den Parkplätzen Richtung Ludwigsau - wurde ein Mann von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Die Polizei sucht nun nach einer möglichen weiteren Zeugin.
+
Auf der B 27 in Bad Hersfeld - zwischen den Parkplätzen Richtung Ludwigsau - wurde ein Mann von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Die Polizei sucht nun nach einer möglichen weiteren Zeugin.

Auf der Bundesstraße 27 in Bad Hersfeld hat sich vor einigen Tagen ein tödlicher Unfall ereignet. Nun wendet sich die Polizei mit einem dringenden Aufruf an die Öffentlichkeit.

Update vom Samstag, 03.07.2021, 8.45 Uhr: Nach dem schweren Unfall am Mittwoch, 16. Juni, auf der Bundesstraße 27 zwischen Bad Hersfeld und Ludwigsau-Friedlos, bei dem ein Fußgänger angefahren und tödlich verletzt wurde, wendet sich die Polizei jetzt mit einem dringenden Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit.

Für den 80-jährigen Fußgänger kam jede Hilfe zu spät - ein Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod feststellen. Nach derzeitigen Ermittlungen könnte eine weitere Augenzeugin die Unfallstelle noch vor Eintreffen der Polizei verlassen haben. Bei der Person soll es sich um eine Frau in einem weißen Auto gehandelt haben, welche direkt hinter dem unfallbeteiligten Pkw fuhr. Die Polizeistation Bad Hersfeld bittet diese Zeugin sowie mögliche weitere Augenzeugen des Unfalles sich dringend unter der Telefonnummer 06621/9320 zu melden.

Weil die Zeugin ihre Fahrt Richtung Norden fortsetzte, halten die Ermittler es
für möglich, dass sie aus dem Bereich Nordhessen stammt oder Bezüge in die Region haben könnte.

Unfall auf der B 27 bei Bad Hersfeld: Fußgänger von Auto erfasst und tödlich verletzt

Erstmeldung vom Mittwoch, 16.06.2021, 16.05 Uhr: Bad Hersfeld - Auf der Bundesstraße 27 in Bad Hersfeld hat sich laut Polizei am Mittwoch um kurz vor 15 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 80-jähriger Mann tödlich verletzt wurde.

Der Unfall passierte genau zwischen den beiden Parkplätzen Richtung Ludwigsau. Als der 40 Jahre alte Fahrer eines BMW aus Bebra dort in Richtung Friedlos vorbei fuhr, lief der Fußgänger plötzlich über die viel befahrene Straße - offenbar, um von einem zum anderen Parkplatz zu gelangen. Der Autofahrer hatte keine Chance mehr, auszuweichen oder zu bremsen und erfasste die Person frontal. Der alarmierte Notarzt konnte an der Unfallstelle nur noch den Tod feststellen.

Laut Zeugenaussagen war das Unfallopfer kurz zuvor am Parkplatz aus einem Transporter ausgestiegen und wollte dann wohl zu seinem eigenen Fahrzeug auf dem Parkplatz gegenüber laufen.

Der BMW-Fahrer wurde bei dem Zusammenprall nicht äußerlich verletzt, erlitt aber einen schweren Schock und wurde ins Krankenhaus gebracht. Weitere geschockte Zeugen - darunter der Fahrer eines Holztransporters, der den Unfall unmittelbar mitangesehen hatte - wurden von einem Notfallseelsorger betreut.

Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr waren im Einsatz. Auch ein Gutachter machte sich vor Ort ein Bild der Situation. Der Verkehr wurde zunächst über die beiden Parkplätze umgeleitet, später musste die Straße für die Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die Unfallaufnahme dann komplett gesperrt werden. Der BMW wurde sichergestellt.

Weitere Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/9320 zu melden. (yk/nm/dir)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion