Tradition 2013 wiederbelebt

Sündenbock in Flammen: Lollsteufelverbrennung kurz vor Mitternacht

+
Steht in Flammen: Der Lollsteufel aus Stroh.

Bad Hersfeld. Feuriges Spektakel kurz vor Mitternacht: Die symbolische Verbrennung des Lollsteufels lockte auch in diesem Jahr am Mittwochabend einige Zuschauer ans Fierche.

2013 hatten Feuermeister Klaus Otto und Yüksel Topal von der Lollsteufelgemeinde die Tradition der symbolischen Sündenverbrennung wiederbelebt. Dass das Ganze schon in der Nacht zu Donnerstag stattfindet, liegt daran, dass das Feuer in früheren Jahren nur von Montag bis Donnerstag brannte. 

Nach dem obligatorischen Einzug mit Fackeln und den beschwörenden Worten gab es diesmal als Überraschung noch ein kleines Feuerwerk, bevor die Strohfigur schließlich innerhalb weniger Minuten zum Opfer der Flammen wurde. Im Anschluss konnten sich die Schaulustigen mit gereichten Butterbroten für den Heimweg stärken. (nm) 

Mit Video: Lollsteufelverbrennung 2017

Kommentare