Zweckgebundene Schenkungen und Erbschaften erhalten das Lebenswerk

Stiftung Gutes Tun – die eigene Stiftung für den guten Zweck leicht gemacht

Sparkasse Bad Hersfeld Rotenburg Stiftung
+
In diesem Schaubild kann die persönliche Stiftungslösung innerhalb der Dachstiftung „Gutes Tun“ in Abhängigkeit von individuellen Wünschen selbst ermittelt werden!

Deutschland ist eines der stiftungsreichsten Länder Europas. Stiftungen sind im klassischen Sinne seit über 1.000 Jahren Geldgeber für gemeinnützige Zwecke.

Aktuell gibt es in Deutschland 22.743 rechtsfähige Stiftungen bürgerlichen Rechts, der klassischen Rechtsform einer Stiftung. 554 solcher Stiftungen wurden im Jahr 2018 neu errichtet. Damit ist Deutschland eines der stiftungsreichsten Länder Europas. Stiftungen sind im klassischen Sinne seit über 1.000 Jahren Geldgeber für gemeinnützige Zwecke. Das Besondere an einer Stiftung ist Sicherheit und Dauerhaftigkeit: Eine Stiftung wird prinzipiell für die Ewigkeit errichtet und wird aus den verschiedensten Beweggründen durch Stifter errichtet: Prädestiniert sind Menschen, die keine Kinder haben, da hier der Staat schon bei kleinem Vermögen mit Erbschaftssteuer zuschlägt. Das Vermögen einer Stiftung darf nicht angetastet werden. Keine andere Vermögensanlage kann dies gewährleisten.

Eine staatliche Aufsichtsbehörde achtet darauf, dass der Stiftungszweck verwirklicht wird. Zur Erfüllung des Stiftungszwecks wird nicht das Stiftungskapital, sondern nur dessen Erträge und eingehende Spenden verwendet.

Für den guten Zweck

Der eingebrachte Kapitalgrundstock bleibt vollständig und dauerhaft erhalten, bleibt also zeitlich unbegrenzt wirksam. Die Motive von Stiftern können vielfältig sein. Doch der wichtigste Grund, eine Stiftung ins Leben zu rufen, besteht darin, sein Vermögen oder einen Teil davon für wohltätige Zwecke zur Verfügung zu stellen. Außerdem wollen immer mehr Bürgerinnen und Bürger ihr Lebenswerk erhalten. Die Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg bietet bereits seit vielen Jahren eine Stiftungsberatung an und hat dazu eine eigene rechtsfähige Stiftung gegründet. Damit ermöglicht sie Bürgerinnen und Bürgern, unter dem Dach der Stiftung Gutes zu tun, eine eigene Stiftung ins Leben zu rufen und dies in der Regel vollkommen ohne Kosten für Gründung und Verwaltung. Jeder Stifter unterstützt mit seiner Stiftung nur den von ihm ausgewählten Stiftungszweck aus einem breiten Strauß an Möglichkeiten.

Stiftung Gutes Tun – die eigene Stiftung für den guten Zweck

Der Stifter bestimmt schon zu Lebzeiten, wofür sein Vermögen dauerhaft verwendet werden soll und kann seinen Namen für die Nachwelt erhalten. Wie vielfältig die Möglichkeiten sind, selbst Gutes zu tun, zeigt das nebenstehende Schaubild.

Interesse ungebrochen

Das Interesse an der Gründung einer eigenen Stiftung ist ungebrochen, nicht zuletzt, weil Stifter mit diesem Modell auch Steuern sparen können. Die in 2010 von der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg gegründete Stiftung Gutes Tun verwaltet mittlerweile 25 Zweckstiftungen unter eigenem Dach sowie 2 Treuhandstiftungen.

Interesse geweckt? Dann informieren Sie sich gerne unverbindlich bei unserer Stiftungsspezialistin, Frau Silvia Greb, Tel. 06621/85-4134, über die verschiedenen Möglichkeiten einer eigenen Stiftung oder im Web.

Mehr Informationen zur Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare