Freundliche Empfehlung wird bereits diskutiert

Stadt Bad Hersfeld bittet um Mund-Nasen-Bedeckung in der Innenstadt

Das Bild zeigt eines der Plakate. In mehreren Sprachen und mit einer Zeichnung werden Passaten gebeten, Maske zu tragen.
+
Mit diesen Plakaten bittet die Stadt Bad Hersfeld um das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckungen auch außerhalb der Geschäfte in der Innenstadt.

Seit Dienstagnachmittag hängen diese Plakate der Stadtverwaltung in der Bad Hersfelder Innenstadt, und schon wird im Internet eifrig darüber diskutiert.

Bad Hersfeld - In gleich mehreren Sprachen und mit Hilfe eines selbsterklärenden Bildchens werden die Passanten animiert, auch außerhalb der Geschäfte ihre Maske zu tragen. Mit dem Tragen des Mund-Nasen-Schutzes soll eine weitere Verbreitung des Coronavirus im Landkreis verhindert werden

Das erste Wort lautet „Bitte“, erklärt Stadtsprecher Meik Ebert, es handele sich also um eine Empfehlung, nicht um einen Zwang. Andere Kommunen haben laut Ebert ebenfalls entsprechend auf die steigenden Fallzahlen reagiert.

„Es ist eine milde Erinnerung daran, sich und vor allem andere Mitmenschen zu schützen und eine Mund-Nase-Bedeckung (MNB) zu tragen. Die derzeitige Corona-Rechtslage in unserem Landkreis empfiehlt das Tragen einer MNB, auch wenn keine Maskenpflicht besteht, insbesondere auf stark frequentierten Verkehrswegen, Plätzen und Flächen unter freiem Himmel, zum Beispiel in Fußgängerzonen“, heißt es dazu auch auf der städtischen Facebook-Seite. „Nicht anderes sind also die Plakate – eine Bitte und Empfehlung an uns alle, die man ernst nehmen möge. Immerhin haben wir im Landkreis derzeit eine Inzidenz von über 80.“ (red/nm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare