Landrat und die Bürgermeister kündigen Öffnungskonzept an

Sporthallen im Landkreis bleiben vorerst geschlossen

Die Sporthallen sowie Bürger- und Dorfgemeinschaftshäuser des Landkreises Hersfeld-Rotenburg bleiben für den Vereinssport zunächst geschlossen.

Eine behutsame Öffnung für den Freizeit- und Breitensport soll unter bestimmten Voraussetzungen frühestens ab Anfang Juni erfolgen. Hierauf haben sich Landrat Dr. Michael Koch und die Bürgermeister des Landkreises am Donnerstag verständigt.

Die Politiker reagieren damit auf die Mitteilung des Landes, dass Sporthallen grundsätzlich wieder für den Freizeit- und Breitensport genutzt werden können. „Wir wollen aber auch bei außerschulischen Aktivitäten unnötige Risiken vermeiden“, sagte Landrat Dr. Koch. Auch Anita Hofmann, Leiterin des Staatlichen Schulamts, begrüßt die Entscheidung, die Sporthallen weiterhin geschlossen zu halten.

Sobald die Situation es zulässt, wollen sich Landrat und die Bürgermeister mit einem Öffnungskonzept der kreiseigenen Sporthallen sowie der Bürger- und Dorfgemeinschaftshäuser beschäftigen.  red/ses

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare