Landrat plant Umstrukturierung

Sorge um das Frauenbüro des Kreises Hersfeld-Rotenburg

+
Ute Boersch, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte des Kreises

Das Frauen- und Gleichstellungsbüro des Landkreises Hersfeld-Rotenburg ist in Gefahr. Landrat Dr. Michael Koch plant nach Information unserer Zeitung die Aufsplittung der Aufgaben.

Die Stelle für den internen Bereich soll neu ausgeschrieben werden, den externen Bereich soll Sozialdezernentin und Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz übernehmen.

Bislang ist Ute Boersch sowohl als interne Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung zuständig als auch extern als Anlaufstelle nicht nur für Gleichstellungsfragen, sondern auch für alle anderen Themen, die Frauen betreffen.

Bei den Frauenorganisationen hat die Nachricht, dass Boersch ihre Arbeit für Frauenanliegen im Landkreis möglicherweise nicht mehr fortsetzen kann, große Betroffenheit ausgelöst.

Eingerichtet wurde die Stelle der Frauenbeauftragten im Jahr 1987 auf einen Kreistagsbeschluss hin. In den Jahren zuvor hatte eine Fraueninitiative sich für ein Frauenbüro starkgemacht. Auch jetzt hat sich eine Fraueninitiative gegründet, die den Erhalt des Frauenbüros fordert und sich dafür einsetzt, dass Ute Boersch ihre Arbeit für Frauenanliegen und Gleichstellung fortsetzen kann. Die Stelle als interne Frauenbeauftragte werde, so teilt Koch auf Anfrage unserer Zeitung mit, zum 1. Januar 2020 neu ausgeschrieben: Frau Boersch könne sich, wie jede andere Mitarbeiterin der Kreisverwaltung auch, auf diese Stelle bewerben.

Die Aufgaben der externen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten sollen, wie in der Hessischen Landkreisordnung vorgesehen, einer hauptamtlichen Wahlbeamtin zugeordnet werden, nämlich Elke Künholz. Sie könne für diese Aufgabe auf Mitarbeiterinnen im Frauen- und Gleichstellungsbüro zurückgreifen. Wie das dann praktisch aussieht, ist unklar.

Engagiert hat sich Ute Boersch um das Thema „Gewalt gegen Frauen“ gekümmert, ein Seminarprogramm zur Weiterbildung von Frauen organisiert und sich für die Sache der Gleichberechtigung eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare