12.000 Besucher in der Sparkassenarena

Hessentag: Silbermond verzauberte unterm silbernen Mond

+
Mitreißend: Silbermond mit Sängerin Stefanie Kloß begeisterte die Fans von der ersten Sekunde an.

Kaum ein Wölkchen am Himmel, die Sparkassenarena mit 12 000 Besuchern gut gefüllt und die Stimmung bestens: Das zweite Hessentagskonzert mit Silbermond erfüllte alle Erwartungen.

Beste Stimmung: 12 000 Besucher – laut Auskunft von Pressesprecherin Kerstin Kleine – feierten Silbermond.

Gut zwei Stunden sangen und spielten Stefanie Kloß, Johannes Stolle, Thomas Stolle und Andreas Nowak sich die Seele aus dem Leib, und das Publikum reagierte mit lautem Jubel, Klatschen, Winken, Tanzen und Mitsingen auf bekannte Knaller und nachdenkliche, sehr gefühlvolle Songs, so zum Beispiel das neue Lied „Hand aufs Herz“ über neue Erfahrungen als Mutter. 

Ein sehr intensiver und stimmungsvoller Abend, der eine zu Tränen gerührte Sängerin und glückliche Fans in die Nacht entließ. Sie wollten fortan jedes Jahr beim Hessentag spielen, kündigte Kloß an, die sich immer wieder unters Publikum mischt und sich sogar von den Fans auf Händen tragen ließ. Als Überraschungsgast tauchte Moses Pelham auf und sang mit Stefanie Kloß gemeinsam „Meine Heimat“.

Hier geht es zum Hessentags-Ticker

Lina Maly

Den Auftakt hatten die Nachwuchssängerin Lina Maly mit jugendlichem Charme und Maxim mit sehr schwermütigen Songs übernommen. Er könne keine Lieder schreiben, wenn es ihm gut gehe, erklärte Maxim seine "schrecklichen" Themen und sang unter anderem eine Hymne für alle Versager. Lina Maly dagegen freute sich, vor einem so großen, aufmerksamen Publikum aufzutreten.

Maxim

Kommentare