Mieter hatte Wohnung verlassen

Essen auf Herd vergessen: Rauchwarnmelder verhindert Wohnungsbrand in Bad Hersfeld

Feuerwehreinsatz August-Gottlieb-Straße in Bad Hersfeld, Essen auf Herd. Mieter weg
+
In einem Mehrfamilienhaus an der August-Gottlieb-Straße in Bad Hersfeld löschte die Feuerwehr vor sich hin kokelndes Essen.

Der Alarm eines Rauchwarnmelders hat am Freitagmorgen vermutlich einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der August-Gottlieb-Straße in Bad Hersfeld verhindert.

Nachbarn waren laut Christian Seelig, Einsatzleiter der Feuerwehr, auf das Signal aufmerksam geworden und hatten daraufhin die Brandschützer alarmiert. Der Hausmeister öffnete der Feuerwehr die Wohnungstür, wo die Einsatzkräfte auf dem Herd vergessenes Essen vorfanden. Dem Geruch nach könnte es sich um ein Gemüsegericht gehandelt haben, berichtete Seelig von dem letztlich eher unspektakulären Einsatz. 

Der Mieter der Wohnung hatte diese ersten Informationen nach offenbar verlassen und das Essen auf dem Herd stehen lassen. Die Brandschützer löschten und lüfteten. Zur Sicherung der Wohnung wurde die Polizei alarmiert. 

„Es zeigt sich immer wieder, wie wichtig und sinnvoll Rauchwarnmelder sind“, betonte Einsatzleiter Christian Seelig noch vor Ort. Die Kernstadtwehr war mit zehn Einsatzkräften ausgerückt. (nm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare