Gesamtauslastung 86 Prozent

Punktlandung für die Bad Hersfelder Festspiele 2018

Bad Hersfeld. Intendant Joern Hinkel hat in seiner ersten Spielzeit bei den Bad Hersfelder Festspielen eine Punktlandung hingelegt. 86 Prozent der Karten wurden verkauft.

Über 94.000 Besucher (Gesamtkapazität rund 110.000) kamen in diesem Sommer zu den Bad Hersfelder Festspielen. Auch das Einnahmeziel von über 4,2 Millionen Euro wurde erreicht, das belegen die aktuellen Zahlen. Joern Hinkel ist glücklich über dieses erfolgreiche Ergebnis: ,,Meine Erwartungen wurden übertroffen, ich bin sehr zufrieden. Dass wir unseren Zuschauern so unglaublich unterschiedliche, kraftvolle und mitreißende Inszenierungen zeigen konnten, verdanke ich einem phantastischen Team auf und hinter der Bühne. Darsteller und Gewerke haben voller Hingabe und Hand in Hand zusammengearbeitet, mit einer unfassbaren Liebe zum Detail. Und einen strahlenderen Sommer konnte man sich für Theaterfestspiele kaum wünschen! Selten wurde das Zeltdach über der Zuschauertribüne so oft geöffnet wie in dieser Saison!“

Intendant Joern Hinkel

Selten wurde über ein Stück in den letzten Jahren so lebendig diskutiert wie über Robert Schusters Inszenierung von "Peer Gynt". Während viele Zuschauer jubelten, blieben aber auch einige irritiert zurück. Peer Gynt erzielt trotz eines zweieinhalb- monatigen Marketing- und PR-Rückstandes aufgrund der kurzfristigen Planung eine Auslastung von 63 Prozent in 18 Aufführungen. Dazu Joern Hinkel: ,,Peer Gynt hat natürlich die Gemüter gespalten, aber es freut mich, dass die Inszenierung die Menschen so bewegt hat.“

Die kaufmännische Leiterin Andrea Jung ist mit dieser Auslastung zufrieden: „In Anbetracht der Tatsache, dass für Peer Gynt überhaupt erst am 17. Mai das Ensemble der Öffentlichkeit vorgestellt werden konnte, sind 63 Prozent Auslastung ein gutes Ergebnis!“

Große Erfolge im Schloss Eichhof 

Horst Janson begeisterte in "Der alte Mann und das Meer" im Eichhof.

Neues wagte Intendant Joern Hinkel auch im Schloss Eichhof, der kleinen Festspielbühne mit 230 Plätzen, mit dem Hemingway-Bestseller "Der alte Mann und das Meer" (Sieben Aufführungen, 100 Prozent Auslastung) und Horst Janson in der Hauptrolle, indem er dort erstmals ein ernstes Stück auf den Spielplan setzte. 

Außerdem inszenierte Hinkel im Eichhof mit großem Erfolg die Komödie "Indien" (22 Veranstaltungen, 90 Prozent Auslastung) von Josef Hader und Alfred Dorfer über zwei „Grantler“, die sich mühsam während einer Wirtshaus-Odyssee zusammenraufen, und über Träume von einem besseren Leben. 

Räumten den Großen hersfeldpreis ab für ihre Rollen in "Shakespear in Love": Viola de Lesseps (Natalja Joselewitsch) und  Will Shakespeare (Dennis Herrmann).

"Shakespeare in Love" in der Bühnenfassung von Lee Hall nach dem Oscar-prämierten Drehbuch von Tom Stoppard wurde in der Stiftsruine in Bad Hersfeld zum ersten Mal in Deutschland gezeigt. Mit 88 Prozent Auslastung und jubelnden Besuchern ist die Geschichte um den jungen Will Shakespeare in jeder Hinsicht ein Erfolg. Die positiven Kritiken wurden durch den Großen Hersfeldpreis für die beiden Hauptdarsteller Natalja Joselewitsch und Dennis Herrmann bestätigt. 

Ausverkaufte Musicals

Ein riesiger Erfolg ist das Musical "Hair" mit Bettina Mönch als Sheila. Es erreichte eine Auslastung von 99 Prozent und war nach wenigen Wochen ausverkauft. „Hair ist vor allem eine Ensembleleistung und überzeugt mit ausgelassener Spielfreude und tänzerischem Körpereinsatz.“ schrieb Kai A. Struthoff von der Hersfelder Zeitung.

Außerdem stand das Musical "Titanic" in der spektakulären Inszenierung von Stefan Huber bereits in der zweiten Saison auf dem Spielplan. 93 Prozent der Plätze waren belegt, auch dies ein großer Erfolg.

Verzauberte: Das Kinderstück "Lenas Geheimnis" von Franziska Reichenbacher hier eine Szene mit  Lena (Amelie Hinkel) amt den Mäusen und dem Hair-Ensemble.

Immer wieder wurde von vielen Besuchern der Wunsch nach einem Stück für Kinder in der Stiftsruine an die Festspiele herangetragen. Franziska Reichenbacher schrieb und inszenierte die märchenhafte Geschichte um "Lenas Geheimnis" für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und sorgte für begeisterte Reaktionen der großen und kleinen Zuschauer. Erstmals standen prominente Ensemblemitglieder aus den Schauspiel- und Musicalproduktionen in einem Kinderstück gemeinsam auf der Bühne. 

Die Produktion entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Projekt „Künste öffnen Welten“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung, unter Beteiligung der Konrad-Duden-Schule (KulturSchule des Landes Hessen unter der Koordination von Andrea Exner). Rund 30 Kinder aus diesem Projekt spielten gemeinsam mit Schauspielern, Sängern und Tänzern und sorgten für eine Auslastung von fast 93 Prozent!

Ein Highlight in der Stiftsruine

Romantisch: Das literarische Konzert "Romeo und Julia mit dem hessischem Staatsorchester Wiesbaden udn textbeiträgen von Marianne Sägebrecht und Hersfeld-Star Robert Joseph Bartl.

Mit Standing Ovations gefeiert wurde der Konzert-Abend "Romeo und Julia" in der Stiftsruine. Das renommierte Hessische Staatsorchester der Stadt Wiesbaden und des Landes Hessen unter der Leitung seines Generalmusikdirektors Patrick Lange hat eigens für die Bad Hersfelder Festspiele das Musik-Programm für diesen Abend zusammengestellt.

Intendant Joern Hinkel gelang es, Weltstar Marianne Sägebrecht und den Hersfelder Publikumspreisträger 2017 Robert Joseph Bartl für die musikalische Lesung zu gewinnen. Die Auslastung des Abends lag bei 66 Prozent.

Hat die Stiftsruine zum Beben gebracht. Michael Patrick Kelly.

Die drei Pop-Konzerte von Michael Patrick Kelly, Gregor Meyle und Die Prinzen lassen sich kurz und knapp zusammenfassen: Sie waren blitzschnell ausverkauft und die Besucher waren mehr als begeistert.

Abschluss-Gala 

"Summersongs" war die Abschluss-Gala der 68. Bad Hersfelder Festspiele überschrieben und begeisterte auch in diesem Jahr die Besucher (Auslastung 72 Prozent). Mathias Schlung moderierte das Konzert des Orchesters der Bad Hersfelder Festspiele unter Leitung des Hersfeld-Preisträgers 2017 Christoph Wohlleben. 

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Roter Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele.

Dass die Bad Hersfelder Festspiele auch ein enormer Wirtschaftsfaktor für die Stadt Bad Hersfeld und die Region sind, hat die wissenschaftliche Studie zur Umwegrentabilität der Festspiele gezeigt, die die renommierte Hochschule Worms im April dieses Jahres vorstellte. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass die Bad Hersfelder Festspiele im Jahr 2017 eine Gesamt-Wertschöpfung von 6,5 Millionen Euro generiert haben. Diese Wertschöpfung übersteigt den öffentlichen Zuschuss der Stadt, der in diesem Jahr 1,4 Millionen Euro beträgt, deutlich.

Der Gesamt-Etat der 68. Bad Hersfelder Festspiele beläuft sich auf acht Millionen Euro, eine Million Euro weniger als im vergangenen Jahr. Eine seriöse Geschäftsbilanz der Festspiele 2018 kann erst im Winter gezogen werden, da das Geschäftsjahr der Saison bis zum 31. Dezember 2018 läuft und viele Buchungsvorgänge noch nicht abgeschlossen sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Bad Hersfelder Festspiele
Kommentare zu diesem Artikel