„Wunschzettel“ an Weihnachtsbaum gehängt

Anti-Corona-Versammlung in Bad Hersfeld rief Polizei und Ordnungsamt auf den Plan

Blaulicht der Polizei
+
Symbolbild Polizei

Zu einer nicht angemeldeten Anti-Corona-Versammlung hat sich am Montagabend offenbar eine größere Gruppe auf dem Linggplatz in Bad Hersfeld getroffen.

Bad Hersfeld - Im Internet hatten die selbst ernannten „Freiheitsboten“ ihren Spaziergang offenbar im Vorfeld angekündigt, sodass Polizei und Ordnungsamt entsprechend vorgewarnt waren, wie Stadtsprecher Meik Ebert berichtete.

Polizei und Ordnungsamt hatten das Treffen demnach im Blick, von einer Auflösung könne man aber nicht unbedingt sprechen. „Das Treffen wurde kontrolliert zu Ende begleitet“, erklärte Jerome Sauer, Leiter des Fachdienstes Ordnungsdienste, am Dienstag. Ob Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten vorliegen, würde nun gemeinsam geprüft. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort.

Etwa 30 Leute, angeführt von einem Trommler, sollen ihrem Unmut über die aktuellen Corona-Verordnungen zum Ausdruck gebracht haben. Unter anderem seien dabei auch „Wunschzettel“ an den Weihnachtsbaum auf dem Linggplatz gehängt worden, die später aber von den Behörden entfernt worden seien. (nm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare