Neue Räume gesucht

Plan International: Aktiv werden für Kinder in Not

Plan-Flohmarkt: Fünf- bis sechsmal im Jahr organisiert die Aktionsgruppe Bad Hersfeld einen Flohmarkt, um Geld für Projekte zu sammeln. Foto: Ulla Kremser

Bad Hersfeld – Für Kinder auf der ganzen Welt setzt sich das Kinderhilfswerk Plan International ein. In Bad Hersfeld gibt es eine Aktionsgruppe, die nun  selbst Hilfe benötigt.

Seit 18 Jahren organiseren rund zehn Mitglieder der Aktionsgruppe Flohmärkte und andere Veranstaltungen, um sowohl die Arbeit des Kinderhilfswerks vorzustellen als auch Geld zu sammeln. „122.000 Euro sind seit 2001 zusammengekommen“, erzählt Ulla Kremser, ein Mitglied der Aktionsgruppe. Mit dem Geld wurden verschiedene Projekte unterstützt, unter anderem wurden damit Brunnen gebaut – „Ein Brunnen kostet etwa 2000 Euro. Da kann man schon etwas bewirken“, sagt Kremser. Beim aktuellen Projekt geht es unter dem Motto „Mach’s klar“ um sauberes Wasser für Ghana. Mit den Spenden aus Deutschland sollen zum Beispiel Wasserleitungen gebaut, Sanitäranlagen für Schulen errichtet, Filteranlagen installiert oder Menschen über Hygiene informiert.

Plan-Flohmarkt: Fünf- bis sechsmal im Jahr organisiert die Aktionsgruppe Bad Hersfeld einen Flohmarkt, um Geld für Projekte zu sammeln. Foto: Ulla Kremser

Fünf bis sechs Flohmärkte organisiert die Aktionsgruppe jedes Jahr. Angeboten werden vor allem Bücher, aber auch Flohmarktartikel und Spielsachen, dazu Kaffee und selbst gebackener Kuchen. Organisation und Aufbau der Flohmärkte sind allerdings mit einer ganzen Menge Arbeit verbunden. „Da würden wir uns sehr über Unterstützung freuen“, betont Kremser. Die Gruppe, deren Mitglieder langsam in die Jahre kommen, ist froh, dass Mansoor Khalil von der Ahmadiyya-Gemeinde regelmäßig hilft und weitere Helfer mitbringt. Dennoch: Jeder Helfer, gerne auch für ein längerfristiges Engagement, ist willkommen.

Zurzeit wird zudem dringend nach einer neuen Lagermöglichkeit für die Flohmarktartikel gesucht. Bisher wurde die Plan-Aktionsgruppe von der Stadt unterstützt und hatte auf dem Gelände der ehemaligen US-Kaserne einen Lagerraum. Der steht nun aber ab dem kommenden Jahr nicht mehr zur Verfügung, weil er von der Stadt selbst benötigt wird. Gesucht wird ein trockener, abschließbarer Lagerraum auf Straßenebene, am besten befahrbar. Er sollte mindestens die Größe von zwei Garagen haben, eher noch etwas größer sein. Und da die Aktionsgruppe das gesammelte Spendengeld gerne so weit wie möglich ihren Projekten zu Gute kommen lassen möchte, sollte die Miete auch möglichst wenig kosten.

Die Aktionsgruppe Bad Hersfeld ist übrigens auch deutschlandweit aktiv. Einmal im Jahr organisieren die Hersfelder ein Wochenende für Mitglieder von Aktionsgruppen aus ganz Deutschland in Bad Hersfeld oder der Nachbarschaft.

Wer also die Arbeit der Aktionsgruppe unterstützen möchte, kann sich an Sabine Rohde z 06621/76201, E-Mail: saro40@gmx.de, Brigitte Bauer z 06621/61106, E: Mail: Brig.Bauer@t-onine.de oder Ulla Kremser z 06621/42251, E-Mail: ulla.kremser@outlook.de melden.: ^

Kommentare