Drittes Geschlecht

Noch kein „divers“ im Pass: Änderungen werden im Kreis nicht nachgefragt

+
Das neue Personenstandsgesetz sieht auch geschlechtsneutrale Stellenausschreibungen vor.

Die Möglichkeit, die Geschlechtsangabe „divers“ in den Ausweis schreiben lassen, wurde in den Städten im Kreis Hersfeld-Rotenburg noch nicht genutzt. 

 Männlich, weiblich oder den Eintrag gleich ganz streichen lassen: Das waren bis vor einem Jahr die Möglichkeiten für intersexuelle Menschen, ihr Geschlecht im Personalausweis und im Reisepass auszuweisen. Seitdem können sich Betroffene die Angabe „divers“ in den Ausweis schreiben lassen. Doch nach Recherchen unserer Zeitung ist diese Möglichkeit in den Städten im Landkreis Hersfeld-Rotenburg bislang noch nicht einmal genutzt worden.

„Das ist für viele Betroffene ein sehr sensibles Thema“, sagt Carmen Seitz, Leiterin des Bürgerbüros und der Servicestelle in Bad Hersfeld. Dort ist bisher noch kein einziger „divers“-Eintrag registriert worden. „Das Standesamt prüft die Fälle und gibt uns Bescheid, wenn eine Geschlechtseintragung geändert werden muss“, sagt Seitz.

Auch in Rotenburg, Bebra, und Heringen hat es noch keinen Antrag auf eine solche Geschlechtserfassung gegeben. „Damit ein solcher Antrag Aussicht auf Erfolg hat, braucht der Betroffene ein ärztliches Attest“, erklärt Monika Döttger vom Rotenburger Standesamt.

Wie genau das aussehen muss und welcher Arzt so eine Bescheinigung ausstellen darf, ist vielerorts indes noch unklar. „Da wir noch keinen Fall hatten, haben wir uns auch noch nicht damit beschäftigt“, sagt Sabrina Anders vom Standesamt Heringen.

Mit der Änderung ist das Personenstandsgesetz angepasst und damit eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts umgesetzt worden. Die bisherige Pflicht, einen Menschen dem männlichen oder weiblichen Geschlecht zuzuordnen, wurde darin als Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht und das Diskriminierungsverbot gewertet. 

 

Als intersexuell werden laut Personenstandsgesetz Menschen bezeichnet, die wegen einer Variante ihrer Geschlechtsentwicklung weder dem weiblichen noch dem männlichen Geschlecht eindeutig zugeordnet werden können. Intersexuelle Körper weisen deshalb Merkmale sowohl vom weiblichen als auch vom männlichen Geschlecht auf. srs/fab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare