Brand in der Dudenstraße

Nach mutmaßlicher Brandstiftung: Polizei nimmt 56-Jährigen in Bad Hersfeld fest

+
Brand in der Dudenstraße

Ein Drama hat sich am Dienstagvormittag in einer Wohnung in der Bad Hersfelder Dudenstraße ereignet.

Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Bad Hersfeld und eine Gerichtsvollzieherin haben an der Ecke Dudenstraße/Vogelgesang einen 56-Jährigen aufgesucht. Der Mann reagierte offensichtlich sehr aufgeregt auf diesen Besuch und bedrohte die beiden nach Zeugenangaben mit einer Dachlatte. Mit dieser soll er auch die Heckscheibe eines Autos demoliert haben. Anschließend soll der Mann in der Wohnung an mehreren Stellen Benzin ausgegossen und angezündet haben. "Wir hatten gut zu tun", meinte ein Feuerwehrmann an der Einsatzsstelle.

Brandstiftung in Bad Hersfeld:56-Jähriger festgenommen

Die Bad Hersfelder Wehr war mit mehreren Fahrzeugen, unter anderem der Drehleiter, ausgerückt, um den Brand zu löschen. Der 56-jährige Tatverdächtige wurde von der Polizei festgenommen, in Handschellen abgeführt und mit Brandverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Zu den Hintergründen der Tat kann die Polizei derzeit noch keine Angaben machen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Morgen mehr in der gedruckten Zeitung

Kommentare